Mühlviertler Erdäpfelauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Erdäpfel (gekocht und blättrig geschnitten)
  • 200 g Käse (Tilsiter, Gouda, etc., gerieben)
  • 120 g Bauchspeck (in Stifte geschnitten)
  • 1 Stk Zwiebel (kleine, gewürfelt)
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl (glatt)
  • 1/2 l Milch
  • 1/8 l Rahm
  • 1-2 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Öl (zum Braten)
  • Brösel (zum Bestreuen)
  • Butter (zum Bestreuen)

Für den Erdäpfelauflauf die Erdäpfel kochen und blättrig schneiden. Die Zwiebel würfelig schneiden und in einer kleinen Pfanne in etwas Öl anschwitzen. Den Zwiebel aus der Pfanne geben und jetzt den in Stifte geschnittenen Speck leicht anbraten (bitte nicht zu dunkel).

Bei Bedarf etwas Öl nachgießen. Gebratenen Speck mit den Zwiebel beiseite stellen.

Nun wird die Bechamel zubereitet: Das Mehl dazu in Butter anrösten und anschließend mit Milch aufgießen (Rühren nicht vergessen!).

Das Ganze ca. 5 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen und mit Salz und Muskatnuss würzen. Danach den Bechamel je nach Konsistenz mit 1-2 Eiern und Rahm vermischen. Der Bechamel soll schön sämig sein.

Anschließend die Erdäpfel unter die Bechamel mischen. Eine Auflaufform (4 Portionen) einfetten und mit Breusel bestreuen. Jetzt die Hälfte der Erdäpfelmasse in die Auflaufform geben, so dass der Boden gut bedeckt ist.

Diese dann abwechselnd mit Käse, Speck und Zwiebeln belegen. Achtung: Nur 3/4 vom Käse verwenden, der Rest wird zum Bestreuen benötigt. Nun mit der restliche Erdäpfelmasse auffüllen.

Zum Schluss den Auflauf mit Brösel und restlichen Reibkäse bestreuen und mit Butterflocken belegen. Ca. 40 Min bei 180 Grad Heißluft goldbraun backen.

Dabei die Form nicht mittig sondern etwas tiefer im Herd platzieren.

Tipp

Statt Speck kann man auch Schinken für den Erdäpfelauflauf nehmen, bzw. mischen. Den Schinken dabei ebenfalls in dünne Stifte schneiden und kurz anbraten. Bei Bedarf kann der Auflauf auch mit diversen Gemüsesorten verfeinert werden.  Der Auflauf schmeckt auch sehr köstlich, wenn Speck, Zwiebel und Co. ungeröstet in die Form gegeben werden. Wird die Masse zu braun, bis zum Ende der Backzeit die Form mit Alufolie bedecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare7

Mühlviertler Erdäpfelauflauf

  1. melos
    melos kommentierte am 01.01.2016 um 16:58 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. szb
    szb kommentierte am 11.10.2015 um 21:18 Uhr

    N a d a ist ganz schön viel drin

    Antworten
  3. evagall
    evagall kommentierte am 17.06.2015 um 00:31 Uhr

    deftig aber super

    Antworten
  4. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 29.04.2015 um 18:55 Uhr

    tolles Rezept

    Antworten
  5. MJP
    MJP kommentierte am 29.04.2015 um 09:25 Uhr

    Super Rezept!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche