Mousse au Chocolat mit Orange

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Kuvertüre (dunkel)
  • 2 Eier
  • 3 Dotter
  • 70 g Kristallzucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Orange (Schalenabrieb)
  • 300 ml Schlagobers
  • einige Tropfen Grand Marnier (nach Geschmack)

Für die Mousse au Chocolat mit Orange zunächst einen kleinen Topf mit etwas Wasser zum Kochen bringen und Hitze reduzieren.

Kuvertüre fein hacken und in einer kleinen Schüssel unter ständigem Rühren kurz über dem Dampf schmelzen. Beiseite stellen.

Eier, Dotter, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und den Orangenabrieb in einen Schneekessel (Metallschüssel) geben. Über Dampf mit einem Handmixer sehr schaumig schlagen. Die Masse ist fertig, wenn man zur Probe ein wenig auf einem Kochlöffel fest anpustet und die so ergebenden Wellen ziemlich stabil bleiben (zur Rose abziehen). Schüssel in ein kaltes Wasserbad stellen und solange weitermixen bis die Masse kalt ist.

Schlagobers halbsteif schlagen (noch ein bisschen cremig).

Geschmolzene Kuvertüre mit einem Schneebesen zügig unter die Ei-Masse rühren, ein Drittel des Schlagobers ebenfalls zügig einrühren und das restliche Obers vorsichtig darunterziehen. Zuletzt eventuell den Grand Marnier untermischen.

In Formen abfüllen oder in der Schüssel lassen (zum Nockerl ausstechen) und das Mousse au Chocolat mit Orange mindestens 5 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Tipp

Das Mousse au Chocolat mit Orange zum Beispiel mit Beeren dekoriert servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 6 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Mousse au Chocolat mit Orange

  1. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 08.04.2016 um 17:28 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. heuge
    heuge kommentierte am 08.04.2016 um 12:14 Uhr

    am liebsten mit Orangenstückerln

    Antworten
  3. lydia3
    lydia3 kommentierte am 08.04.2016 um 11:07 Uhr

    keine Früchte dazu, nur Schlagobers. ist für mich perfekt

    Antworten
  4. SandRad
    SandRad kommentierte am 08.04.2016 um 08:15 Uhr

    Tolles Rezept ganz ohne Gelatine :) Statt der Beeren würde ich aber filetierte Orangen dazu geben, würde sich ohnehin praktischerweise anbieten :)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche