Die Zubereitung von Most

So wird Most gemacht!

Wir genießen den Most gerne unter grünen Obstbäumen beim Ausflug in eine der Moststraßen, beim Heurigen oder bei einem Picknick. Do wie wird er Most eigentlich gemacht? Ist es Wein oder doch Fruchtsaft und wie ist das mit dem Alkohol?

Die Zubereitung von Most ist genauso anspruchsvoll wie die von Wein.
Qualitativ hochwertiges Obst - im Mostviertel vorwiegend Mostbirnen - wird von Hand gelesen, säuberlich gewaschen und gepresst.

Der frische Saft kommt für 6 bis 8 Wochen in Gärfässer und wird - bevor er trinkfertig ist - abgezogen dann filtriert und geklärt.

Für jene die den fruchtigen Geschmack ohne Alkohol bevorzugen, landet der Direkt-Presssaft gleich pasteurisiert in Flaschen – also als natürlich gesunder Apfel- und Birnensaft bzw. als "Mostviertler Süßmost".

Mostbirnen reifen, im Gegensatz zu den kultivierten Speisebirnen, hoch oben in den Kronen der wuchtigen Birnbäume heran, nicht erreichbar für irgendwelche Pestizide. Das ist auch gut so, bleibt doch der natürliche Fruchtgenuss in den vollreif geernteten ("geklaubten") Früchten.


Autor: www.mostrezepte.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

So wird Most gemacht!

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login