Mongolenspießchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 800 g Schweinsrippchen
  • 200 g Fetter Speck
  • 3,5 Stück Frühlingszwiebel
  • 1 Stück (2 cm) Ingwer
  • 0,25 TL Fünf-Gewürze-Pulver
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Maotai-Schnaps (oder anderer Getreideschnaps)
  • 2 TL Sesamöl
  • Pfeffer

Für die Mongolenspießchen das Fleisch mit einem spitzen, scharfen Messer vorsichtig von den Rippenknochen lösen und in mundgerechte Scheiben schneiden.

Speck in gleich große Scheiben schneiden. Ingwer fein hacken, die Frühlingszwiebeln fein schneiden und beides in einer Schüssel mit dem Fünf-Gewürze-Pulver, Honig, Sojasauce, Sesamöl, Maotai- Schnaps sowie einer Prise Pfeffer vermengen.

Das Fleisch zugeben und in der Marinade 1 Stunde ziehen lassen.

Das marinierte Fleisch abwechselnd mit dem Speck auf vier Holzspießchen stecken. Nun die Spieße am besten über offenem Feuer, im vorgeheizten Backrohr (bei 240 Grad bzw. unter der Grillschlange) oder in einer Pfanne 15-20 Minuten braten. Währenddessen die Spieße ab und zu mit Sauce bestreichen.

Das Fleisch der Mongolenspießchen nach Belieben vor dem Servieren von den Spießchen lösen und in einer Schale servieren oder die Spieße auf je einem Teller anrichten.

Besonders originell lassen sich die nach diesem Rezept gebratenen Rippchen nach Art einer Peking-Ente servieren.
Dazu streift man das Fleisch ab und reicht es gemeinsam mit kleinen chinesischen Palatschinken, Frühlingszwiebeln und Hoisin-Sauce.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare4

Mongolenspießchen

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 12.05.2015 um 20:25 Uhr

    toll

    Antworten
  2. Francey
    Francey kommentierte am 27.09.2014 um 17:16 Uhr

    gut

    Antworten
  3. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 05.08.2014 um 06:32 Uhr

    ;)

    Antworten
  4. omami
    omami kommentierte am 25.09.2013 um 09:26 Uhr

    Sehr fantasiereiches Rezept, die Mongolen würden sich wahrscheinlich kaputtlachen....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche