Mokkagebaeck

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 90 gramm Butter (weich)
  • 0.19 kg Feinzucker
  • 1 Teelöffel Vanillin-Zucker (Bourbon)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 2 dag Kakaopulver
  • 1 Esslöffel Rum
  • 1 Esslöffel Espressopulver
  • 40 gramm Zucker
  • 5 dag Mehl
  • 80 Pralinenförmchen aus Papier (circa)
  • à in etwa 2, 5 cm ø
  • 3.5 Esslöffel Espresso (stark)
  • 40 Schokoladenmokkabohnen (im Backzutatenregal (circa)

Butter, 4O g Feinzucker, den Vanillinzucker und das Salz in Backschüssel geben. Alles mit dem Quirl des Mixers cremig aufschlagen. Die Eier trennen und nach und nach die Eidotter unter die Buttermasse aufrühren. Kakao- und Espressopulver sowie Rum beigeben und ordentlich darunter geben .

Das Eiweiss in einer Backschüssel steif aufschlagen, dazu den Zucker gemächlich einrieseln lassen. Das Mehl mit dem Schnee vorsichtig unter die Buttermasse heben.

Backofen auf 2OO° vorwärmen. Jeweils zwei Pralinenförmchen ineinanderstellen und zu 2/3 mit Teig ausfüllen. Das Mokkagebaeck auf der untersten Rille ca. 12 min backen, aus dem Backofen heranziehen und drumherum abkühlen.

Für die Glasur den übrigen Feinzucker (15O g) mit dem Espresso glattrühren. Das Gebäck vorsichtig aus den Förmchen lösen und mit der Oberseite in die Espressoglasur tauchen. Etwas abrinnen lassen und nochmal auf das Kuchengitter legen. Das Gebäck je mit einer Mokkabohne aufbrezeln.

(bei mir gab es wesentlich mehr als 4O Stck., aufgrund dessen möglichst mehr Pralinenförmchen und Mokkabohnen zur Hand aufweisen.)

Unser Tipp: Kochen Sie Bohnen nie zugedeckt, dann werden sie leichter verdaulicher.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mokkagebaeck

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche