Mohr im Hemd

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • 70 g Butter
  • 70 g Schokolade
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Weiße Brösel
  • 4 Stück Eier
  • 30 g Mandeln (gerieben)
  • 40 g Walnüsse (gerieben)
  • Butter (und Zucker für die Förmchen)
  • Obers (geschlagen zum Garnieren)
  • Schokospäne (zum Garnieren)

Für die dunkle Schokosauce:

  • 200 g Kochschokolade
  • 100 g Milchschokolade
  • 60-70 ml Läuterzucker
  • etwas Wasser

Für den Schokoladeschaum:

  • 3/8 l Milch
  • 40 g Kuvertüre (Bitterschokolade)
  • 1 Stück Eidotter
  • 15 g Vanillepuddingpulver
  • 3/8 l Schlagobers
  • 40 g Zucker

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die noch warme Schokolade mit Butter und etwa der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Die Eier trennen und die Dotter nach und nach beigeben. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen. Der Grundmasse erst einen Löffel Schnee, dann die geriebenen Mandeln, Brösel sowie die Walnüsse unterheben. Zum Schluss den restlichen Schnee einmengen. Die Masse in mit Butter ausgestrichene und mit Zucker ausgestreute metallene Puddingformen (Dariolformen) füllen. Im Wasserbad (siehe Tipp) ca. 20–25 Minuten langsam garen, bis bei der Nadelprobe die Nadel rein bleibt. Kurz rasten lassen. Für die dunkle Schokoladesauce die Schokolade schmelzen und mit Läuterzucker sowie etwas lauwarmem Wasser glatt rühren. Für den Schokoladeschaum 5 Esslöffel Milch mit dem Dotter und Puddingpulver verrühren. Die restliche Milch mit der Schokolade aufkochen. Angerührtes Puddingpulver unter die kochende Milch rühren und dick einkochen. Von der Platte nehmen und den Zucker einrühren. Auskühlen lassen und das leicht geschlagene Obers unterheben. Nun den fertig gebackenen Mohr auf dem Schokoschaum an - richten, mit der dunklen Schokoladesauce übergießen und mit Schlagobers und einigen Schokospänen garnieren.

Tipp

Für das Garen im Wasserbad stellen Sie einen Topf mit 3–4 cm hoch eingefülltem kaltem (!) Wasser auf den Herd und setzen die Förmchen hinein. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, reduzieren Sie die Hitze und decken den Topf teilweise mit einem Deckel ab, der zuvor in ein Tuch eingeschlagen wurde, damit das Kondenswasser nicht auf den Auflauf tropft. Wenn Sie den Auflauf in bereits kochendes Wasser setzen, so geht die Masse zu schnell auf und fällt dadurch sehr rasch wieder zusammen!

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare7

Mohr im Hemd

  1. a.krem
    a.krem kommentierte am 10.08.2013 um 16:18 Uhr

    schmeckt ekelig

    Antworten
  2. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 19.09.2013 um 20:02 Uhr

    sieht toll aus

    Antworten
  3. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 09.12.2013 um 08:06 Uhr

    sieht super aus

    Antworten
  4. anneliese
    anneliese kommentierte am 17.07.2014 um 22:29 Uhr

    sehr verlockend

    Antworten
  5. 200x
    200x kommentierte am 22.08.2014 um 15:56 Uhr

    für mohr im hemd verwende ich immer biskottenbrösel (einfach manner biskotten entsprechend zerkleinern).

    Antworten
  6. sahnehäubchen
    sahnehäubchen kommentierte am 21.09.2014 um 13:25 Uhr

    Toll angerichtet

    Antworten
  7. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 30.10.2014 um 12:31 Uhr

    Einfach nur lecker! :-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte