Mohnknöderl mit Beerenragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Knödelmasse:

  • 60 g Butter
  • 2 Stück Semmeln
  • 125 ml Milch
  • Salz
  • 1 Stück Zitrone (Schale, abgerieben, unbehandelt)
  • 2 Stück Eier
  • 120 g Hartweizengrieß

Für die Mohnbrösel:

  • 100 g Blaumohn
  • 100 g Semmelbösel
  • 60 g Butter
  • 2 cl Rum
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Vanillezucker

Für das Beerenragout:

  • 400 g Beerenmischung (frisch)
  • 80 g Feinkristallzucker
  • 4 cl Bacardi
  • 1 EL Maisstärke (Maizena)
  • 1 Stück Orange (Schale, abgerieben, unbehandelt)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
  • Minze (zum Garnieren)

Für die Knödelmasse Butter schaumig schlagen. Milch und eingeweichte, passierte Semmeln darunterrühren, restliche Zutaten vorsichtig unterziehen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Für
das Beerenragout Kristallzucker, Beeren und geriebene Orangenschale einmal aufkochen, mit in
Wasser angerührter Maisstärke binden, mit Bacardi abschmecken und kaltstellen. Inzwischen einen
geräumigen Kochtopf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der Knödelmasse
beliebig große Knöderl formen. Wenn das Wasser kocht, Knöderl einlegen und zugedeckt ca.
12 Minuten bei mäßiger Hitze ziehen lassen. Für die Mohnbrösel Butter mit Vanillezucker erhitzen.
Geriebenen Mohn und Semmelbrösel zugeben und gut durchrösten. Mit Rum und Zimt verfeinern.
Die gut abgetropften Knöderl in den Mohnbröseln wälzen und auf einem Suppenteller mit dem
Beerenröster anrichten. Mit Staubzucker bestreut und mit Minze garniert ist dieses Gericht auch
ein Gaumenschmaus fürs Auge.

Tipp

Die Knöderl werden besonders flaumig, wenn man einen Esslöffel Maisstärke in die rohe Masse gibt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 2 0

Kommentare18

Mohnknöderl mit Beerenragout

  1. JJulian
    JJulian kommentierte am 05.01.2016 um 14:48 Uhr

    gut

    Antworten
  2. Christa Rojka
    Christa Rojka kommentierte am 04.12.2015 um 08:19 Uhr

    köstlich!

    Antworten
  3. herzigerezepte
    herzigerezepte kommentierte am 26.10.2015 um 17:48 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. KarliK
    KarliK kommentierte am 29.09.2015 um 10:59 Uhr

    prima

    Antworten
  5. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 21.09.2015 um 22:30 Uhr

    Alkohol kann man ja weglassen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche