Welche Nahrungsmittel jetzt Ihre "Hautsache" sein sollten, um Sommerschäden zu b

Mit Lebensmittel die Haut reparieren

Wenn der Sommer zu Ende geht, dann zeigen sich bei vielen von uns etliche kosmetische Schäden, die von der Hitze, der Sonne, der trockenen Luft, dem Meerwasser und vom Sand verursacht wurden.

Mit diesen Lebensmitteln können Sie Sommerschäden wieder reparieren:

Wasser
Wer reichlich trinkt, kann Falten glätten und der Haut neue Spannkraft geben.

Avocados liefern der Haut natürliches Vitamin E und stoppen den frühzeitigen Alterungsprozess, den die Sonne eingeleitet hat.

• Die frische, reife Ananas macht die Haut geschmeidig, weil das Vitamin C und das Enzym Bromelain entscheidend am Aufbau des Kollagens beteiligt sind.

Lachs und Makrele liefern der Haut Eisen, Selen und Vitamin D, wichtige Nährstoffe für Haut und Haare.

Vollkornprodukte versorgen die Haut mit Kieselsäure. Sie baut den Säureschutzmantel auf. Die Ballaststoffe des vollen Korns im Darm entgiften die Haut von innen her.

Bananen liefern reichlich Kalium und schützen die Haut vor Cellulite, weil sie das Bindegewebe festigen.

• Der blaue Farbstoff in den Heidelbeeren hat auf die Haut eine große Anti-Aging-Wirkung, weil Schadstoffe, welche die Haut krank und alt machen, ausgeschaltet werden.

Brokkoli steuern den Wasserhaushalt der Haut und sorgen, dafür, dass sie lange jung bleibt.

Eier liefern der Haut den Fettstoff Lecithin. Es ist der Gegenspieler vom Cholesterin. Enthält die Haut des Menschen mehr Lecithin als Cholesterin, bleibt die Haut lange faltenfrei. Überwiegt das Cholesterin, dann altert die Haut schneller.

Kartoffeln schaffen in der Haut ein basisches Milieu und bauen Säuren ab. Basisches Klima macht die Haut stark gegen Cellulite.

Kiwis sind ein wichtiger Zündfunke für das Kollagen. Und nur Kollagen kann die Haut elastisch und jung erhalten.

• Grüne Bohnen
stärken die Immunkraft der Haut durch ihren hohen Gehalt an Zink, Cystein und Calcium.

• Der dunkle Farbstoff der schwarzen Ribisel beugt Krampfadern und blauen Äderchen vor.

Kohlgemüse – vor allem Grünkohl und Sauerkraut – sorgen für eine optimale Hauterneuerung und schützen vor Akne und anderen Hautunreinheiten.

Rote Rüben bekämpft Entzündungen in der Haut und hilft Akne bekämpfen.

Leber liefert Eisen, Kupfer, Selen, Vitamin A und B 12: Das sind wertvolle Grundstoffe für gesunde Haut, starke Nägel und feste, glänzende Haare.

Sonnenblumenkerne schützen die Haut vor Trockenheit und Schuppenbildung.

Papayas verhindern Wasser-Ansammlungen im Bindegewebe der Haut.

Weizenkeime und Weizenkeimöl schützen die Haut vor dem Trockenwerden. Damit helfen sie aber auch Falten vorzubeugen.

Paprikaschoten, vor allem die roten, stärken die Nägel, verhindern trockene, rissige Haut und schützen vor Haarausfall.

Mehr über gesunde Ernährung erfahren Sie im neuen Buch von Prof. Hademar Bankhofer "Das große Buch der gesunden Ernährung".


Autor: Hademar Bankhofer / Dr. Michaela Knirsch-Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Mit Lebensmittel die Haut reparieren

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login