Minutenfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Schweinsfischerl
  • 600 g Paradeiser
  • Butter
  • Öl
  • Mehl
  • Küchenkräuter, was man hat

Die Paradeiser werden enthäutet und in Würfel geschnitten.

Das Schweinsfischerl wird in Streifchen geschnitten, leicht gesalzen, gepfeffert und mit Mehl bestäubt. In einer großen Bratpfanne wird bei großer Temperatur das Fleisch in halb Öl, halb Butter angebraten. Das Fleisch sollte nicht zu dicht aneinanderliegen, im Zweifel muss man mehr als einen Schwung rösten. Wenn das Fleisch von allen Seiten angebraten ist, stellt man es in einer zugedeckten Backschüssel warm.

In die heisse Bratpfanne gibt man die in Würfel geschnittenen Paradeiser und reduziert die Temperatur.

Der Saft der Paradeiser sollte den mit Mehl angedickten Bratensatz ablösen. Notfalls ein kleines bisschen Tomatensaft dazugeben. Die Paradeiser werden jetzt ungefähr 15 min zu einer leicht sämigen Sauce eingekocht. Ab und zu umrühren. Falls das Fleisch Bratensaft absondert, gibt man ihn auf der Stelle in die Bratpfanne.

Noch in etwa drei Min. machen.

Das Fleisch sollte am Ende ausführlich rosa sein.

Wir dienieren dazu grünen Blattsalat und aufgebackenes Fladenbrot. Richtig gut wird es nur im Sommer, wenn es gute (in Hamburg die Vierländer Freiland-) Paradeiser gibt.

Spatzen passen auch gut.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Minutenfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche