Minipizzen mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 24

Teig:

  • 400 g Mehl (Type 405)
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Salz
  • 20 g Frische Germ (1/2 Würfel)
  • 2 EL Olivenöl
  • Pergamtenpapier

Belag:

  • 3 Mittelgrosse rote Paprikas
  • 300 g Mozzarella
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Pesto aus dem Glas
  • 3 EL Olivenöl
  • Cayennepfeffer
  • 1 lg Basilikum (Bund)
  • 24 Rohe oder evtl. vorgegarte geputzte Krebsschwänze, ca
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

Für den kleinen Umtrunk an einem Sommerabend sind die Minipizzen ideal. Man kann sie vorbereiten und bis zum Backen kalt stellen. Frisch aus dem Küchenherd speisen die Gäste sie dann einfach aus der Hand.

Aus den angeführten Ingredienzien wie für die Provence-Pizza einen weichen Germteig bereiten und bei geschlossenem Deckel bei Zimmertemperatur gehen.

Paprikas um den Stielansatz herum einkerben und so Kerne und Häutchen entfernen. Die Schoten mit kaltem Wasser ausspülen, in schmale Ringe schneiden.

Mozzarella in schmale Scheibchen schneiden. Knoblauch durch die Knoblauchpresse in eine kleine Backschüssel drücken. Pesto, Olivenöl und Cayennepfeffer dazurühren. Backrohr auf 225 °C vorwärmen. Backbleche mit Papier ausbreiten. Den Teig verkneten und halbieren. Jede Hälfte zur Rolle formen und in 12 Scheibchen schneiden. Jede Scheibe zu einem Boden (8 cm ø) auswalken und darauf immer 1 Scheibe Mozzarella, 1 Paprikaring, 1 bis 2 Basilikumblätter und 1 Garnele legen, leicht mit Salz und Pfeffer überstreuen. Etwas Pesto-Mischung aufträufeln beziehungsweise - aufstreichen. Pizzen in der Ofenmitte 15 bis 20 Min. backen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Minipizzen mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche