1 Teig - 3 Schichten aus der Muffinform

Mini-Zauberkuchen

Von Magic Cakes haben Sie womöglich mittlerweile schon gehört oder gelesen. Vielleicht sind Sie sogar auch schon einmal in den Genuss eines verführerischen Magic Cakes gekommen? Nicht aus Zauberhand aber mindestens genauso zauberhaft kommen jetzt die kleinen Varianten der Magic Cakes, nämlich Mini-Zauberkuchen aus der Muffinform ganz groß raus! Genau darum geht es in dem neuen Backbuch Mini-Zauberkuchen!

Klein, aber oho!
Der wahrhaft zauberhafte Trend geht weiter, denn jetzt gibt es Magic Cakes auch im Kleinformat! Für alle, die von diesen herrlichen Kuchen nicht genug bekommen können, sind Zaubermuffins jetzt die Krönung! Denn wieder heißt es: ein Teig, drei Schichten, grandioser Genuss und das in einer Hand! Bestehend aus einem Grundrezept, ist auch hier der Teig wieder eher flüssig, dann kommt noch Eischnee darunter, ab in den Ofen in einer einzigen Form und wie durch Magie kommt ein herrlicher Kuchen heraus, der aus 3 verschiedenen Schichten besteht. Der Biskuitteig bildet hierbei nicht, wie normalerweise sonst auch, den Boden, nein, erst kommt eine feine Puddingschicht, in der Mitte eine weiche Cremeschicht und obendrauf dann der luftige Biskuit. Verfeinert mit diversen Toppings, ein magischer Genuss!

Ist es Magie oder doch nur ein Trick?
Damit die zauberhaften Mini-Zauberkuchen auch gelingen, braucht man lediglich nur ein paar Tipps beherzigen. Die Milch sollte Zimmertemperatur haben, der Eischnee nicht zu fest sein und vorsichtig untergehoben werden. Die Flüssigkeitsangaben in den Rezepten aus dem Buch Mini-Zauberkuchen sollten ebenfalls genau beachtet werden. Da wegen der 3 verschiedenen Schichten sich das Herauslösen aus der Form als etwas schwierig herausstellen könnte, ist es ratsam, sie nach dem Backen noch eine Stunde auf Zimmertemperatur abkühlen zu lassen und erst dann aus der Form zu lösen. Alles in Allem aber keine Hexerei, wenn man die Tipps und Rezepte aus dem Backbuch vom Thorbecke Verlag befolgt.

Kleines Glück ganz groß!
Wer einmal einen Mini-Zauberkuchen probiert hat, wird nicht mehr davon weggkommen. Sie sind ja auch überaus praktisch. So klein und handlich. Sie eignen sich für wirklich jeden Anlass. Die kleinen Küchlein sind wunderhübsch als Dessert, oder auch ideal für Kindergeburtstage. Aber auch für andere Feste und natürlich auch einfach mal für Zwischendurch – in der Muffinform gebacken bekommen die kleinen Törtchen die perfekte Form und die Rezepte aus dem Buch Mini-Zauberkuchen versprechen köstlichste Genussvielfalt!

Tipp der Redaktion: Die kleinen verführerischen Kuchen aus der Muffinform kommen diesmal in neuen, magischen Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel der Mini-Zauberkuchen Banoffee Pie, der mit Banane, Karamell und Kekskrümeln ein Geschmackserlebnis sondergleichen bildet. Der Mini-Zauberkuchen Zitrone-Kokos ist süß, erfrischend und exotisch zugleich. Allein beim Hineinbeißen befindet man sich bereits fast wie im Urlaub! Und der Mini-Zauberkuchen Crumble ist perfekt für alle Liebhaber von Crumble und Streuselkuchen - womöglich noch die Krönung an Kuchenglück!

Auch wenn man nicht genau weiß, woher der Trend oder der Ursprung von diesen herrlichen Küchlein kommt, wir sind froh darüber, dass sie es fast wie durch Magie in unsere Küchen geschafft haben!

Véronique Cauvin
Mini-Zauberkuchen
1 Teig - 3 Schichten aus der Muffinform
ISBN: 978-3-7995-1159-9
Preis: € 9,90
Thorbecke Verlag

Dieses Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Autor: Nina Dusek / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Mini-Zauberkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login