Mini-Eisgugl mit Kirschgrütze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Mini-Eisgugl Kirschgrütze kochen und nach dem Auskühlen etwas pürieren, (bei Fertigprodukten ebenso). Es sollte eine homogene Masse sein. Buttermilch mit dem Sauerrahm cremig verrühren, den Diamant Eiszauber einrühren und evtl. einen Schuss Rum, Amaretto oder Kirschlikör zugeben.

Die Mini-Guglformen kalt ausspülen und erst etwas Kirsch-, dann die Buttermilch-Rahmmasse einfüllen. Immer abwechselnd, bis die Förmchen voll sind. Mit Essstäbchen verstrudeln, wie beim Marmorkuchen.

Mit Folie abdecken und im Gefrierschrank, am besten über Nacht mindestens 3-4 Std. gefrieren.

Tipp

Die Masse reicht für 2 Silikonformen á 8 Mini-Gugel. Kann aber auch in einer großen Guglhupfform gemacht und dann wie ein Kuchen angeschnitten werden. Dann aber unbedingt über Nacht einfrieren.

Wenn Kinder mitessen, kann man die Mini-Eisgugl auch ohne Alkohol machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 5 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Mini-Eisgugl mit Kirschgrütze

  1. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 27.06.2016 um 14:47 Uhr

    Was ist denn Diamant Eiszauber? :)

    Antworten
    • Uttenhofen
      Uttenhofen kommentierte am 27.06.2016 um 14:54 Uhr

      Ein "Pulver" als Hilfe, damit das selbstgemachte Eis nicht kristallisiert. Übrigens habe ich den Schritt in der Anleitung vergessen. Wird in die Buttermilch-Rahmmasse gerührt....

      Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 28.06.2016 um 13:09 Uhr

      Liebe Uttenhofen, wir haben das Rezept ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche