Miang Lao

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 EL Öl
  • 6 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen (Scheiben)
  • 200 g Schweinehackfleisch
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Palmzucker
  • 2 EL Tamarindenwasser
  • 2 EL Gestiftelter Ingwer
  • 1 EL Salzige getrocknete Rüben; abgespült und abgetrocknet - nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Pfeffer (gemahlen)
  • 2 EL Gemahlene geröstete Erdnüsse
  • 100 g Eingelegtes Senfgemüse

Das ursprüngliche miang kam aus Nordthailand nahe der burmesischen Grenze, wo man wilde Teeblätter fermentierte und mit Salz kaute. Der Wohlgeschmack war recht bitter und adstringierend, wirkte aber leicht und angenehm betäubend. Mit der Zeit kamen noch andere Ingredienzien - Ingwer, rote Schalotten und Palmzucker - in diese schwindelerregend glücklich machenden rustikalen Röllchen.

Die salzigen getrockneten Rüben bekommt man in chinesischen Lebensmittelläden.

Z U B E R E I T U N G Öl im Wok erhitzen, Schalotten und Knoblauch goldgelb rösten.

Schweinefleisch dazugeben und rühren, damit es nicht zusammenklebt.

Mit Fischsauce und Palmzucker, dann nach 1 Minute mit Tamarindenwasser würzen. Ingwer, nach Wahl Rüben, Pfeffer und Erdnüsse einarbeiten.

Unter durchgehendem Rühren köchelnd zur klebrigen Paste eindicken. Abkühlen. Blätter von Senfgemüse teilen und abbrausen; sehr dicke Blätter blanchieren und abschrecken. Paste zu kleinen Kugeln rollen - ca. 2 cm ø- und in Senfblätter einschlagen.

Servieren mit:

- Reisplätzchen

- einigen Vogelaugenchilis

- Korianderstielen

- roten Schalottenscheiben

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Miang Lao

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche