Metrezept, Variante 1

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 kg Honig
  • 500 cl Leitungswasser
  • Nelken (zerstossen)
  • Ingwerpulver
  • Anis (Pulver)
  • 0.4 kg Reinzuchthefe

Material:

  • 1 Ballonflasche mit 10l Inhalt
  • 1 Gärrohr m. Verschlusskorken
  • Ausgespülte Flaschen
  • Sterilisierte Stoppel

Den Honig mit dem Leitungswasser in einem Kochtopf ordentlich mischen und gemeinsam unter öfterem Umrühren zum Kochen bringen. Dabei mit gemahlene Nelken, Anis und Ingwerpulver leicht würzen. Den entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle sauber herausschneiden und die Flüssigkeit auskühlen lassen. Anschließend nochmal mit Küchentuch die Schaumreste herausschneiden.

Einen kleinen Teil der Flüssigkeit abnehmen, derweil sie noch lauwarm ist, die Germ dadrin einschmelzen und in das Honigwasser aufrühren.

Die erkaltete Flüssigkeit in den Ballon ausfüllen, mit dem Gärrohr verschliessen und ruhig behalten, damit der Gärvorgang vonstatten gehen kann.

Nach 2-3 Tagen bilden sich Blasen im Gärrohr. Das ist das Zeichen dazu, dass der Gärvorgang stattfindet. Dieser dauert jeweils nach Masse 8 bis 12 Tage. Er ist vorüber, wenn sich keine Blasen mehr im Gärrohr bilden.

Darauf wird der Met auf Flaschen gezogen und mit einem sauberen Stoppel verschlossen. Den Met abgekühlt gestellt im Keller wie Wein lagern.

Ach ja: Je älter er wird, desto ausgefeilt ist er selbstverständlich.

Unser Tipp: Wenn der Geschmack besonders intensiv sein soll, verwenden Sie frischen Ingwer! Ist dieser nicht zur Hand kann auch gemahlener verwendet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Metrezept, Variante 1

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche