Melonentorte mit Portweingelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Mürbeteig:

  • 60 g Backmargarine (kalt)
  • 70 g Butter (kalt)
  • 50 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 0.5 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Maizena (Maisstärke)
  • 200 g Mehl
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 0.5 Teelöffel Zitrone (unbehandelt, abegriebene Schale)

Wiener Masse::

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zitrone (unbehandelt, abegriebene Schale)
  • 65 g Mehl
  • 45 g Maizena (Maisstärke)
  • 40 g Butter

Tränke::

  • 100 ml Läuterzucker (Wasser und Zucker zu
  • Gleichen Teilen aufgekocht)
  • 70 ml Portwein (rot)
  • 0.5 Zitrone (Saft)

Melonen-Mousse::

  • 2 Reife Charantais Melonen
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • 80 g Staubzucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 40 ml Portwein (rot)
  • 500 g Schlagobers (geschlagen)

Portweingelee::

  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Portwein (rot)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 80 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine

Zusätzlich:

  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • Springformrand mit 26 cm Durchmesser

Mürbteig: Alle Ingredienzien für den Mürbteig ausser Maizena (Maisstärke) und Mehl rasch glatt durchkneten. Darunter Mehl und Maizena (Maisstärke) arbeiten. Den Teig 10 Min. im Kühlschrank ruhen. Als nächstes auswalken, einen Ring von etwa 26 cm ausstechen und auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig ein paarmal mit einer Gabel einstechen und dann 10 Min. im 180 Grad heissen Herd backen.

Frankfurter Menge: Für die Frankfurter Menge (Biskuit) die Butter in einem Kochtopf zerrinnen lassen und einmal zum Kochen bringen, dann von dem Küchenherd ziehen. Zucker, Vanillezucker, Eier, ein klein bisschen Salz und Zitronenschale im Wasserbad kurz warm schlagen. Nun Backschüssel von dem Wasserbad wegnehmen und 6-8 Min. abgekühlt weiterschlagen. Mehl und Maizena (Maisstärke) darauf sieben und unterziehen. Zum Schluss die flüssige warme Butter unterziehen. Die Menge in eine 26er Tortenspringform beziehungsweise in einen 26er Ring, der auf einem mit Pergamtenpapier ausgelegtem Backblech liegt, befüllen. Im auf 180 °C (Umluft) heissen Herd 2 Min. backen, dann auf 165 °C herunterschalten und ca.18 Min. weiterbacken.

Tränke: Läuterzucker mit Portwein und Saft einer Zitrone mischen.

Melonen-Mousse: Aus den Melonen 21 kleine Kugeln ausstechen, das übrige Fruchtfleisch verquirlen und durch ein Sieb aufstreichen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 400 g von dem passierten Fruchtfleisch mit Saft einer Zitrone und Staubzucker glatt rühren. Die eingeweichte Gelatine mit Portwein in einen Kochtopf Form, erwärmen und zerrinnen lassen.

Darauf zügig unter die Fruchtmasse rühren. Sobald die Gelatine anfängt anzuziehen, die Schlagobers unterrühren.

Portweingelee: Die Gelatine einweichen. Wein, Saft einer Zitrone, Wasser und Zucker aufwallen lassen. Leicht auskühlen, dann die eingeweichte Gelatine dazugeben und zerrinnen lassen. Das Gelee auf Raumtemperatur auskühlen.

Tortenaufbau: Vom Biskuitboden einen 1, 5 cm dicken Boden klein schneiden. Die Marmelade glatt rühren und den Mürbteig mit der Marmelade bestreichen. Den Biskuitboden auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbteig setzen und Springformrand um die Böden herum Form. Denn Biskuit mit der Tränke bestreichen und die Moussemasse daraufgeben. Die Torte 2 Stunden im Kühlschrank fest werden. Später die Melonenkugeln darauf gleichmäßig verteilen, zum Schluss das Gelee darauf gleichmäßig verteilen und wiederholt die Torte 3 Stunden abkühlen. Später aus dem Ring nehmen. Die Torte am Besten gut gekühlt zu Tisch bringen.

002/08/16/index. Html

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Melonentorte mit Portweingelee

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche