Melanzane-Lamm-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 md Melanzane
  • 1 Teelöffel Salz
  • 500 g Entbeinter Lammgigot
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Kokosfett oder evtl. Butterschmalz
  • 2 Zitronengras (Stängel)
  • 400 g Kokosmilch (aus der Dose)
  • 20000 ml Kalbsfond bzw. leichte Fleischbouillon
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Garam masala
  • 0.5 EL Kurkuma
  • 1 Prise Zimt (Pulver)
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Limone (Saft davon)

Nach Einer Rubrik Von Annem:

  • Meyers Modeblatt 27/99 Umgew. von Rene Gagnaux

Die Melanzane abspülen und ungeschält in Würfel schneiden. Mit Salz überstreuen und während einer halben Stunde Wasser ziehen.

In der Zwischenzeit das Lammfleisch in 2 cm große Würfel schneiden, dabei wenn nötig Fett entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in einem Bräter im heissen Kokosfett beziehungsweise in der Butterschmalz herzhaft anbraten.

Das Zitronengras mit dem Messerrücken quetschen und halbieren. Mit der Kokosmilch, dem Kalbsfond beziehungsweise der Suppe, der Erdnussbutter, Garam masala, Kurkuma, Zimt und Kardamom zum Fleisch in den Bräter Form. Alles zum Kochen bringen, dann bei geschlossenem Deckel auf kleinem Feuer 40 bis 45 Min. dünsten.

Die Auberginenwürfel mit Küchenrolle trocken reiben. Zum Lamm-Curry Form und das Ganze weitere 20 bis eine halbe Stunde machen, bis das Fleisch weich ist. Mit Limonensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Melanzane-Lamm-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche