Meisenknoedel/Meisenring

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 6 Gewichtsteile Rindertalg
  • 1 Gewichtsteil Weizenkleie
  • 1 Prise Salatöl

6 Gewichtsteile Rindertalg klein schneiden und in einem Kochtopf gemächlich ausschmelzen. 1 Gewichtsteil Weizenkleie und einen Schuss Salatöl zufügen.

Die Menge durchrühren und in kleine Blumentöpfe abfüllen, durch deren Bodenloch ein Tannenzweig gesteckt wurde. An dem Zweig können die Vögel später landen, sich festhalten und das Futter aus dem Kochtopf herauspicken. Es sich aber genauso leere Kokosnusshälften vollfüllen und an Bäumen aufhängen.

Die abgekühlte Menge eignet sich genauso zum Bestreichen grober Rindenborken. Vögel, die im Sommer die Rinde nach Insektenlarven absuchen, nehmen diese Fütterungsmethode gerne an.

Das Erhaltungsfutter eignet sich grundsätzlich für alle Vogelarten.

Zur Menge kann ebenfalls noch eine Handvoll Körnermischung beigefügt werden.

Wer dauerhaft ein klein bisschen für den Erhalt der hierzulande überwinternden Singvoegel legen möchte, legt am besten einen naturnahen Garten mit heimischen Sträuchern und Hecken wie z. B. Holunder, Weissdorn, Liguster, Himbeere, Eberesche bzw. Schlehe an. So können die Vögel ebenfalls im Winter natürliche Nahrungsquellen finden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Meisenknoedel/Meisenring

  1. Astrid3
    Astrid3 kommentierte am 27.06.2014 um 14:55 Uhr

    super Idee vor allem braucht man dann nicht die gekauften Netze aufhängen, in denen sich die Vögel manchmal mit den Krallen verfangen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte