Meeresfrüchtesalat mit rotem Pesto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Fenchelknollen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 500 g Miesmuscheln
  • Salz
  • 2 Mittelgr. Tintenfischtueten
  • 3 EL Olivenöl
  • 8 Riesengarnelen
  • Pfeffer
  • 4 Jakobsmuscheln (ausgelöst)
  • Basilikumblätter

Rotes Pesto:

  • 0.5 Weisse Zwiebel abgeschält klein gewürfelt
  • 0.5 Mittelscharfe Chilischote entkernt, in Streifchen
  • Geschnitten
  • 50 g Getrockn. eingelegte Paradeiser grob gehackt
  • 1 Teelöffel Knoblauch (gehackt)
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Fenchelknollen reinigen, abspülen und der Länge nach mit einem Hobel in hauchdünne Scheibchen schneiden. In einer dünnen Schicht auf Teller anrichten und mit Olivenöl und Saft einer Zitrone beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Muscheln unter fliessendem Wasser ausführlich putzen, geöffnete dabei entfernen. In einem Kochtopf Wasser aufwallen lassen, mit Salz würzen, die Muscheln einlegen und gardünsten, bis sie sich öffnen. Auf einem Sieb abschütten und geschlossene Muscheln auslesen. Das Muschelfleisch aus den Schalen lösen, ein paar Muscheln in der Schale für Garnitur behalten.

Die Tintenfischtueten in 3cm große Stückchen schneiden, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne in einem Drittel von dem Olivenöl heiß anbraten.

Die Garnelen von der Schale befreien, entdarmen, abspülen und trocken reiben. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne in einem weiteren Drittel von dem Olivenöl mit der Knoblauchzehe auf beiden Seiten anbraten.

Die Jakobsmuscheln, diagonal halbieren, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne im übrigen Olivenöl auf beiden Seiten anbraten.

Die Frutti di Mare auf dem Fenchelsalat gleichmäßig verteilen. Etwas rotes Pesto auf den Fenchel und die Frutti di Mare Form und mit Basilikumblättern garnieren.

Für das rote Pesto, die Zwiebel in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze mit ein klein bisschen Olivenöl glasig anschwitzen und auskühlen. Die Paradeiser mit den Knoblauch, Zwiebeln, Chili, Saft einer Zitrone und dem Olivenöl in einem Handrührer zu einer Paste verquirlen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Tipp: Das restliche Pesto hält sich zirka eine Woche im Kühlschrank und kann ebenfalls gut für Nudelgerichte verwendet werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Meeresfrüchtesalat mit rotem Pesto

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche