Mecklenburger Wurzelfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Rinderbrust
  • 80 g Wurzelgemüse; (Porree, Sellerie, Karotten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 sm Kopf Kohl
  • 1 Lorbeergewürz
  • Wacholderbeeren
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wurzelfleischbruehe
  • 50 g Kren (gerieben, aus dem Glas)
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 Eidotter
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Schnittlauch

Die Rinderbrust in ausreichend Salzwasser aufwallen lassen. Gelegentlich mit einem Schöpflöffel abschäumen, so dass die klare Suppe klar bleibt. Bei niedriger Hitze 45-50 min gardünsten.

Anschliessend das kleingeschnittene Wurzelgemüse, die in Spalten geschnittene Zwiebel, den in Streifchen geschnittenen Kohl sowie Lorbeergewürz und Wacholderbeeren hinzfügen, und bei niedriger Hitze weitere 10 Min. gardünsten. Das Gemüse sollte noch leichten Biss haben.

Für den Rosinenmeerrettich Mehl mit Butter anschwitzen, mit Wurzelfleischbruehe und Milch unter Rühren löschen. Kren, Rosinen und Schlagobers unter die Sauce rühren. Mit Eidotter legieren und mit Pfeffer und Zucker nachwürzen, nicht mehr aufwallen lassen! Das Fleisch aus dem Kochtopf nehmen, in Scheibchen schneiden und gemeinsam mit dem Gemüse auf einem Teller anrichten. Mit der Sauce überziehen und mit frisch gehacktem Schnittlauch überstreuen.

Zuspeise: In Scheibchen geschnittene, angebratene Speck- oder Semmelknödel.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mecklenburger Wurzelfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche