Mecklenburger Sauerbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 3 md Gemüsezwiebeln
  • 500 ml Apfelessig
  • 4.5 EL Zucker (eventuell mehr)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Pimentkörner
  • 2 Nelken
  • 3 Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • 1000 g Rinderschmorbraten (Schulter)
  • 2 Karotten
  • 2 EL ÖLiter (eventuell mehr)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 3 EL Zucker
  • 100 g Dunkles Vollkornbrot
  • 1 Teelöffel Tannenhonig

1. 1 Zwiebel würfeln, mit Zucker, Apfelessig, Lorbeer, Pfeffer- und Pimentkörnern, Nelken und Wacholderbeeren aufwallen lassen und auskühlen. Rindsbraten in einen großen Tiefkühlbeutel Form, mit der Marinade begiessen, gut verschließen und eine Nacht lang abgekühlt stellen.

2. Restliche Zwiebeln und die Karotten in Würfel schneiden. Fleisch aus der Marinade nehmen, die Gewürze entfernen, das Fleisch abtrocknen. Marinade durch ein Sieb gießen und auffangen.

3. Öl im Bräter erhitzen. Fleisch mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und rundum bei starker Temperatur dunkelbraun anbraten, aus dem Bräter nehmen.

Zwiebelund Möhrenwürfel im Bratfett bei starker Temperatur unter Wenden 5 min anbraten, mit Zucker überstreuen und 10 min unter Wenden goldbraun karamellisieren. Vollkornbrot ohne Rinde mittelfein schneiden und zu den Zwiebel-Karotten Form. Marinade und 1/2 Ltr.

Wasser zugiessen und zum Kochen bringen. Fleisch einfüllen und im aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene bei 200 Grad 1 Stunde offen rösten (Gas 3, Umluft 180 Grad ), dabei öfter mit dem Braten-Fond begiessen. Deckel auflegen. Fleisch 1 weitere Stunde dünsten.

4. Braten in Aluminiumfolie einschlagen und im ausgeschalteten Herd warm halten. Braten-Fond durch ein feines Sieb in einen anderen Kochtopf aufstreichen, aufwallen lassen, mit Salz, Pfeffer und Tannenhonig würzen. Das Fleisch in Scheibchen schneiden und mit der Sauce zu Tisch bringen. Dazu passen Petersilienkartoffeln und Frühlingszwiebeln in einer mit Crème fraîche dick eingekochten Schlagobers, die mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskatnuss gewürzt wird.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mecklenburger Sauerbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche