Mecklenburg-Vorpommern: Spickhecht Mit Oberssauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Hecht (ca. 1-1, 5 kg)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • Salz
  • 125 g Speck (fett)
  • 100 g Butter
  • 1 g Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 250 ml Sauerrahm
  • 1 EL Mehl
  • Wein od. Saft einer Zitrone

Den Hecht schuppen, ausnehmen und ordentlich spülen. Später trocken reiben und innen und aussen mit Saft einer Zitrone und Salz würzen. Den Speck 10 cm lange, 1/2 cm breite Streifchen schneiden. Den Hecht an jeder Seite diagonal zum Rücken mit Speckstreifen spicken. Eine feuerfeste Platte mit hochgezogenem Rand mit 20 g flüssiger Butter ausstreichen. Den vorbereiteten Hecht auf die Platte setzen. Damit er Halt hat, kann man ihn auf eine umgedrehte Tasse; bzw. auf zwei große geschälte und unten glatt geschnittene Erdäpfeln setzen. Die übrige Butter erhitzen und über den Hecht gießen. Die gepellte, in Viertel geschnittene Zwiebel und die geputzte, in Scheibchen geschnittene Karotte neben den Hecht legen. Die Platte in das vorgeheizte Backrohr auf mittlere Schiene stellen. Den Hecht bei 225 °C (Gas: Stufe 4) 50 Min. rösten. Zwischendurch immer noch mal mit dem Bratensaft begiessen. ein Achtel l Sauerrahm mit dem Mehl mixen, gegen Ende der Bratzeit über den Hecht aufstreichen und mitbräunen.

Wenn der Hecht gar ist, die Sauce mit einem Löffel abschöpfen, mit der übrigen sauren Schlagobers durchrühren und mit einem Schuss Wein; oder evtl. Saft einer Zitrone nachwürzen. Der Spickhecht wird auf der Platte serviert und die Sauce gesondert serviert.

Dazu gibt es Salzkartoffeln und Blattsalat.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mecklenburg-Vorpommern: Spickhecht Mit Oberssauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche