Matjes-Tatar-Praline

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Matjesfilets roh, nicht mariniert
  • 0.5 Salatgurke
  • 1 sm Schnittlauch (Bund)
  • 2 EL Radieschenkeime
  • 2 EL Fester Sauerrahm (oder Crème fraîche)
  • Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Pumpernickel

Die Filets von Schwanz und möglichen Gräten befreien, spülen und in feine Würfel schneiden. Die Ingredienzien am Besten in einer Glasschüssel vermengen. Salatgurke entkernen, nicht abschälen und auf der Stelle groß wie den Matjes würfeln. Schnittlauch in sehr feine Ringe schneiden. Radieschenkeime nicht zerkleinern. Dann alles zusammen vermengen und den Sauerrahm und wenige Tropfen Saft einer Zitrone hinzufügen.

Darauf achten, dass die Menge nicht zu flüssig wird. Mindestens 1 Stunde, am Besten in einem Sieb in den Kühlschrank stellen.

In einer Küchenmaschine mit Schneideinsatz den Pumpernickel zerkleinern. Nicht zulange bearbeiten, denn wird der Pumpernickel zu warm, klumpt er. Pumpernickel dann auf ein Backblech streuen. Aus dem Matjestatar Kugeln formen und im Pumpernickel wälzen und wiederholt abgekühlt stellen.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Matjes-Tatar-Praline

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche