Mascarpone-Zimt-Torte mit Pralinen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Torte::

  • 400 g Gewürzspekulatius
  • 150 g Butter (weich)
  • 9 Blatt Gelatine (weiss)
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Topfen (mager)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 EL Zimt (gemahlen)
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Pk. Sahnesteif
  • 1 EL Kakaopulver (circa)
  • 16 Pralinen bzw. Schokodekorblae

60 Krokantnuss-Pralinen::

  • 135 g Krokant
  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 130 g Walnüsse (gehackt)
  • 8 EL Amaretto
  • 20 g Staubzucker
  • 100 g Kuchenglasur
  • 100 g Kochschokolade (Vollmilch)
  • 100 g Kochschokolade
  • 60 Walnüsse (halbiert)

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Torte:

Für den Tortenboden die Spekulatius fein raspeln und mit der Butter zu einer glatten Menge zusammenkneten. Einen Tortenring (28 cm ø) auf eine Servierplatte setzen, die Spekulatiusmasse einfüllen und fest drücken, so dass eine gleichmässige Oberfläche entsteht. Den Boden kaltstellen.

Für die Krem die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. In der Zwischenzeit das Schlagobers mit Sahnesteif steif aufschlagen. Nun Mascarpone, Zucker, Magerquark und Zimtpulver in einer Backschüssel glatt rühren. Die Gelatine nach Anweisung zerrinnen lassen und am Beginn mit in etwa zwei Esslöffeln der Krem glatt rühren, um sie ein kleines bisschen abzukühlen. Diese Menge ausführlich mit der übrigen Mascarponecreme vermengen. Zum Schluss die Schlagobers unterrühren und die Menge in die Tortenspringform auf den Spekulatiusboden befüllen. Die Oberfläche glattstreichen und die Torte eine Nacht lang abgekühlt stellen. Nun mit Kakaopulver bestäuben, den Tortenring vorher noch nicht lösen, so dass die Seiten der Torte keinen Kakao abbekommen. Nun den Rand lösen, die Torte in sechzehn Stückchen einteilen, und jedes Stück mit einer Schokolade beziehungsweise Praline-Dekor-Blättern verzieren.

Pralinen:

Die Marzipanrohmasse zerpflücken und mit den gehackten Walnusskernen, dem Krokant sowie dem Amaretto zusammenkneten, am besten am Anfang mit den Knethaken des Handrührers in einer Backschüssel und dann mit den Händen. Zum Schluss die Menge zu kleinen Röllchen von etwa zwei Zentimetern Durchmesser formen, bedecken und für 15 Min. abgekühlt stellen. Inzwischen die Kuchenglasur und die beiden Kuvertüren grob hacken und im warmen Wasserbad zerrinnen lassen. Ein Blech mit Pergamtenpapier ausbreiten. Die Röllchen in etwa

anderthalb Zentimeter dicke Scheibchen schneiden. Jedes Stück auf eine Pralinengabel setzen, in die flüssige Kuvertüremischung tauchen, auf das Pergamtenpapier setzen und mit einer Walnusshälfte dekorieren. So mit allen Pralinen verfahren. Die Pralinen abgekühlt stellen, bis die Kochschokolade fest geworden ist. Am besten kann man sie in einer Dose mit Pergamtenpapier zwischen den Pralinenlagen abgekühlt behalten.

Tipp: Sie können ebenso die Gelatine in der Krem und den Tortenboden weglassen. Darauf ergibt die Mascarpone-Zimt-Krem in Dessertschälchen gefüllt einen leckeren Nachtisch.

arpone_Zimt_Torte. Jhtml

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Mascarpone-Zimt-Torte mit Pralinen

  1. Gewinn
    Gewinn kommentierte am 01.04.2014 um 17:40 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche