Masala Gosht - Rindfleisch in würziger Paradeiser-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 2 Mittelgrosse, reife, frische Paradeiser
  • 4 lg Zehen Knoblauch
  • 1.5 EL Faschierte, frische Ingwerwurzel
  • 0.5 Becher Einfacher Joghurt
  • 6 EL Pflanzenöl (leicht)
  • 900 g Mageres Rindfleisch, in 3 cm große Würfel geschnitten
  • 3 Rindsknochen
  • 3 Zwiebeln (feingehackt)
  • 4 Schwarze (oder 8 grüne) Kardamomkapseln
  • 8 Nelken (ganz)
  • 2 Teelöffel Kurkuma
  • 0.5 Teelöffel Cayennepfeffer (nach Geschmack)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1.5 Teelöffel Gemahlener, gerösteter Kreuzkümmel
  • 2 EL Korianderblätter (frisch, gehackt)

1. Herd auf 160 Grad vorwärmen.

2. Ingwer, Paradeiser, Knoblauch und Joghurt in der Küchenmaschine zermusen. Beiseite stellen.

3. 2 El Öl in einer großen Bratpfanne stark erhitzen. Fleischstückchen und Knochen mit Küchenrolle trocken reiben. 3-5 Min. anbräunen. Danach das Fleisch in ein Reindl mit schwerem Boden Form.

4. Die übrigen 4 El oel in die Bratpfanne Form und die Zwiebeln darin anschwitzen. Unter durchgehendem Rühren hellbraun rösten. Nelken, Kardamom, Kurkuma, Cayennepfeffer und Salz dazugeben und 1 Minute mitrösten. Das Paradeiser-Joghurtpueree hinzufügen und dünsten, bis die Menge zu einer dicken Paste eingekocht ist und das Öl sich abzusetzen beginnt (etwa 5 min). Vom Küchenherd nehmen.

5. Diese Paste zum Fleisch in das Reindl Form. 3/4 Liter heisses Wasser in die Bratpfanne gießen, die Reste von dem Pfannenboden und von den Seiten lösen und in das Reindl gießen. Umrühren und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Daraufhin mit Aluminiumfolie bedecken.

6. Auf mittlerem Einschub 2 Stunden im Backrohr weichdünsten. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. Backrohr ausschalten. Das Reindl noch 15 min im Öfen.

7. Das Reindl herausnehmen, die Knochen wegwerfen. Abschmecken und mit geröstetem, gemahlenem Kreuzkümmel und gehackten Korianderblättern bestreut zu Tisch bringen.

besten schmecken, wenn sie ein paar Stunden vor dem Servieren zubereitet wurden und noch Zeit haben zu ziehen. Es kann aber genauso bereits 48 Stunden vor dem Auftischen vorbereitet und bis dahin im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dieses Gericht lässt sich genauso einfrieren. Tauen Sie es ganz auf, bevor Sie es vor dem Servieren erhitzen.

Es sollte mit einfachem gekochtem Langkornreis beziehungsweise mit Brot gereicht werden. Bezueglich Gemüsebeilagen sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Als Entrée empfiehlt sich zum Beispiel Ausgebackener indischer Käse.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Masala Gosht - Rindfleisch in würziger Paradeiser-Sauce

  1. Francey
    Francey kommentierte am 29.06.2015 um 06:01 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche