Martinsgans

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Gans (etwa 5 kg, mit den
  • Innereien und der Leber)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.2 kg Gerocknete Marillen
  • 0.25 kg Dörrzwetschken (entsteint)
  • 0.2 kg Zwiebel
  • 0.1 kg Durchwachsener Speck
  • 4 dag Butter
  • 2 Bund Petersilie (glatt)
  • 0.5 Bund Thymian
  • 1 Esslöffel Rosmarinnadeln (frisch)
  • 0.1 kg Pinienkerne
  • 1 Porree
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • Saucenbindemittel (dunkel)

Ausserdem:

  • 1 Fleischfaden
  • Zahnstocher

Die Innereien als wirklich das Fett aus der Gams heranziehen. Die Flomen für das Rotkraut verwenden. Die Innereien reinigen, abspülen und abgekühlt stellen. Die Gans von innen und aussen ordentlich abspülen und mit Küchentuch abtrocknen. Von innen und aussen mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Marillen und Dörrzwetschken grob häckseln, die Zwiebeln pellen und fein würfeln, Speck und Gänseleber dito würfeln. Speckwürferl in der Butter glasig andünsten, anschliessend die Zwiebelwürfel dazugeben und ausbraten. Die Petersilie häckseln, unter die Zwiebeln vermengen und von dem Küchenherd heranziehen. Die getrockneten Früchte und die Gänseleberwürfel darunter geben . Thymian und Rosmarin von den Stielen zupfen, fein häckseln und mit den Pinienkernen unter die Füllung aufrühren. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. In die Gans ausfüllen, mit Zahnstocher zustecken und mit dem Fleischfaden wie einen Schnürschuh verschliessen.

Die Gans mit dem Rücken auf die Saftpfanne des Backofens setzen. Die übrigen Innereien ein klein bisschen hacken. Das Grünzeug reinigen, abspülen und grob hacken. Innereien und Grünzeug um die Gans setzen. 1 Tasse heisses Leitungswasser zugiessen. Die Gans im aufgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius(Gas 3) auf der untersten Leiste 2 1/2 bis 3 h brutzeln, dazu häufig übergiessen. Wenn sich Röststoffe bilden, nach und nach ein klein bisschen Leitungswasser zugiessen. In den letzten 45 min die Hitze auf 225 Grad Celsius(Gas) hochschalten.

Die Gans von der Saftpfanne heranziehen, auf den Bratrost setzen und abermals in den Ofen stellen. Ein Backblech unter die Gans schieben. Den Inhalt der Saftpfanne in einen kleinen Kochtopf umgiessen und entfetten. Röststoffe mit einem Pinsel und ca. ein Viertel l Leitungswasser lösen. Zur Sosse giessen, abermals kräftig aufwallen lassen, durch ein Sieb giessen und mit ein klein bisschen dunklem Saucenbindemittel binden.

Die Gans zerlegen, mit Rotkraut und Klössen auf den Tisch hinstellen.

ungefähr 10 Min. in den heissen Backofen. Anschliessend kann man die Kiele sehr leicht mit einer Pinzette herausziehen. Dann brät man die Gans wie im Rezept beschrieben.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Martinsgans

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 05.11.2013 um 14:20 Uhr

    top aktuell;)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche