Martinigansl mit Maroni gefüllt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Stk Gans (küchenfertig, ca. 3.5 kg)
  • 2 Stk Lorbeerblätter
  • Thymian
  • Majoran
  • Beifuß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 300 ml Milch (je nach Alter des Brioches)
  • 200 g Maroni
  • 2 Stk Zwiebeln
  • 400 g Brioche (altbacken)
  • 1 Stk Ei
  • 1 Bund Suppengrün (Karotten, Sellerie, Porree, gelbe Rüben)
  • Butter

Für das Martinigansl die Maroni in kochendem Wasser weich kochen (ca. 30 min), abschälen und vierteln. Die Zwiebeln schälen. Eine fein hacken, die andere etwas gröber hacken.

Das Brioche entrinden und in kleine Würfel schneiden. Die klein gehackte Zwiebel in wenig Butter glasig dünsten, die Maroni kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Thymian, Beifuß, Majoran und frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Die Maronimischung mit Brioche vermengen. Abkühlen lassen. Die Milch mit dem Ei versprudeln und über die abgekühlte Fülle gießen. ca. 15 min quellen lassen. Die Gans innen und außen gut mit Salz und Pfeffer würzen, die Briochemasse einfüllen und mit Metall- oder Holzspießen verschließen.

Für einen besonders guten Halt näht man die Öffnung mit Küchengarn zu. Die Keulen und die Flügel mit Küchengarn fest an den Körper der Gans binden. Gans mit der Brustseite nach oben in eine ofenfeste Pfanne legen.

Mit etwas Wasser aufgießen, sodass der Boden ca. 0,5 cm gefüllt ist. Klein gewürfelten Zwiebel und klein gewürfeltes Suppengemüse dazulegen. Mit Majoran und Thymian würzen. Wenn die Gans noch die Innereien hat, können diese ebenfalls dazugelegt werden - das macht den Fond würziger.

Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 2,5–3 Stunden braten, dabei die Gans mehrmals mit der Flüssigkeit übergießen, damit sie nicht austrocknet.

Für die Sauce die Innereien entfernen und den Fond (samt Gemüse) passieren. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Das Martinigansl mit glasierten Maroni, Sauce und Rotkraut servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Martinigansl mit Maroni gefüllt

  1. omami
    omami kommentierte am 30.10.2015 um 17:29 Uhr

    auch sehr vielversprechend

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche