Marrenpudding - Graubünden

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Weichgekochte Kastanien;(*) bzw. fertiges Püree
  • 100 g Staubzucker
  • 4 Eidotter
  • 4 Eiklar
  • Zimt
  • Butter

Kastanien zermusen, mit dem Zucker, Eidotter und Zimt zu einer weichen Menge mischen. Die Eiklar werden zu steifem Eischnee geschlagen und unter die Kastanienmasse gehoben.

Eine Puddingform wird dick mit Butter bestrichen und die Kastanienmasse eingefüllt. Den Pudding backt man im heissen Herd zirka dreissig min. Er wird warm bzw. abgekühlt mit Schlagrahm gegessen.

(*) Marren, so werden Kastanien in den südlicheren Gegenden Graubündens genannt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marrenpudding - Graubünden

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche