Maroni-Knödel mit Weinchaudeau

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Maronipüree (tiefgekühlt, oder Kastanienreis)
  • 500 g Kartoffeln (gekocht, mehlige, Rohgewicht 750 g)
  • 150 g Mehl (griffig)
  • 3 Eidotter
  • 30 g Butter
  • 60 g Grieß
  • 2 Esslöffel Rum
  • Salz
  • 100 g Haselnüsse (geröstet, gerieben)
  • Staubzucker (Puderzucker)

Weinchaudeau:

Für die Maroni-Knödel mit Weinchaudeau die geschälten, passierten Erdäpfeln (50 dag) mit Eidottern, Grieß, Mehl, Butter und Salz zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten.

Den Teig auf einem bemehlten Brett 1 cm dick auswalken und mit einem runden Ausstecher Scheiben von 6 cm ø ausstechen.

Maronipüree mit Rum aromatisieren, kleine Kugeln daraus formen und auf die Teigscheiben setzten. Teig nach oben klappen und schöne Knödel formen.

Probeknödel am Herd kochen. Sollte der Teig zu weich sein, ein kleines bisschen Grieß oder evtl. Mehl dazu geben.

In leicht gesalzenen Wasser zirka 10 bis 12 Min. simmern. In geriebenen Haselnüsse wälzen und mit Staubzucker bestreuen.

Für das Weinchadeau Weißwein mit Zucker, Eidottern und Ei über Dampf dickcremig aufschlagen.

Die Maroni-Knödel mit Weinchaudeau servieren.

 

Tipp

Maroni-Knödel mit Weinchaudeau sind eine schmackhafte Nachspeise für eine herbstliches Menü!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Maroni-Knödel mit Weinchaudeau

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche