Maroni-Erdäpfelsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Stk. Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 200 g Erdäpfel (mehlig kochende)
  • 200 g Maroni (gekocht)
  • 1 Stk. Apfel
  • 1 Stk. Lorbeerblatt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 50 g Schinkenspeck
  • etwas Gorriapulver (Piment d'Espelette)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für die Maroni-Erdäpfelsuppe die Schalotte abziehen, waschen und würfeln. Kartoffeln schälen und waschen. Apfel waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Beides in kleine Stücke schneiden. Die gekochten, geschälten Maroni etwas zerkleinern.

Butter in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen. Kartoffel,-Apfelstückchen und Maroni hinzufügen, kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Lorbeerblatt dazugeben und die Suppe zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen den Schinkenspeck klein schneiden und in einer Pfanne mit wenig Fett anbraten. Den Topf von der Herdplatte nehmen. Lorbeerblatt entfernen, Schlagobers zugießen und das Süppchen fein pürieren.

Einen Teil des gebratenen Schinkenspecks und frisch gehackte Petersilie untermengen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Gorriapulver würzen und noch 3- 4 Minuten am Herd nachziehen lassen.

Die Maroni-Erdäpfelsuppe in vorgewärmte Suppenteller verteilen, mit gebratenem Schinkenspeck garnieren und mit Petersilie und Gorria bestreut servieren.

Tipp

Die Maroni-Erdäpfelsuppe ist herrlich würzig und cremig. Dazu bei Bedarf knusprig gebackenes Baguette oder Vollkornbrot reichen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 7 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare3

Maroni-Erdäpfelsuppe

  1. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 28.02.2016 um 17:20 Uhr

    Was ist Gorriapulver?

    Antworten
    • Leila
      Leila kommentierte am 28.02.2016 um 20:35 Uhr

      Hallo Kyra, Gorriapulver oder Piment d'Espelette ist ein sehr aromatische Chili-Gewürz. Der botanische Name der Chili-Sorte, aus der Piment d’Espelette hergestellt wird, lautet „Capsicum annum L. var. Gorria“ (gorria ist das baskische Wort für rot). Sie wird größtenteils getrocknet und zu dem berühmten Pulver vermahlen. Dieses ist etwas milder als Cayenne, aber noch aromatischer, mit einer fruchtig-süßen und zugleich leicht rauchigen Note. Viele liebe Grüße, Leila

      Antworten
  2. monic
    monic kommentierte am 03.11.2015 um 13:01 Uhr

    schon gespeichert

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche