Maronenstrudel Auf Zwetschgenkompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Teig:

  • 300 g Mehl (gesiebt)
  • 3 EL Öl
  • 1 Ei (Klasse M)
  • Salz
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Kompott:

  • 500 g Zwetschken (Tk)
  • 50 g Butter
  • 100 g Staubzucker (gesiebt)
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 100 ml Rotwein
  • 3 EL Zwetschgengeist

Füllung:

  • 500 g Kastanien
  • 50 g Butter
  • 140 g Staubzucker (gesiebt)
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Aprikosenkonfitüre
  • 3 Eidotter (Klasse M)
  • 100 g Walnüsse; grob gemahlen
  • 50 g Butter (flüssig)
  • 50 g Semmelbrösel
  • 3 Eiklar (Klasse M)

Ausserdem:

  • Staubzucker (zum Bestäuben)

! Lasst sich vorbereiten, raffiniert 1. Mehl mit 2 El Öl, Ei, Salz und 125 ml lauwarmem Wasser zügig zu einem geschmeidigen Teig zubereiten. Teig auf der Fläche 4-5 min mit bemehlten Händen gut kneten, mit dem übrigen Öl einstreichen, mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Stunden ruhenlassen.

2. Für das Kompott die Zwetschken leicht antauen. Butter in einem Kochtopf zerrinnen lassen. Staubzucker dazugeben und leicht karamelisieren. Zwetschken und Vanillemark dazugeben, Rotwein und 50 ml Wasser zugiessen. Kompott bei geringer Temperatur offen 20 Min. machen. Mit Zwetschgengeist würzen. Bis zum Servieren bei geschlossenem Deckel zur Seite stellen.

3. Für die Füllung Kastanien in grobe Stückchen schneiden. Butter und 70 g Staubzucker in einem Kochtopf zerrinnen lassen. Kastanien dazugeben, die Milch zugiessen und 30 Min. offen machen. Kastanien mit dem Schneidstab nicht zu fein zermusen. Maronenmasse 20 Min. auskühlen, mit Rum, Honig und Marillen-Marmelade würzen. Eidotter und Walnüsse unterziehen.

4. Strudelteig mit Küchenrolle vorsichtig abtrocknen. Küchentuch auf der Fläche auslegen und mit wenig Mehl bestäuben. Strudelteig auf dem Küchentuch so dünn wie möglich auswalken. Den Teig mit den Händen (über dem Handrücken) auf 70x60 cm ausziehen, mit der Hälfte der flüssigen Butter dünn bestreichen und mit Semmelbröseln überstreuen.

5. Eiklar mit dem übrigen Staubzucker steif aufschlagen und unter die Maronenmasse heben. Die Menge auf das untere Teigdrittel aufstreichen, dabei an den Seiten je einen 5 cm breiten Rand. Den Teig und Füllung mittelsdes Küchentuchs zusammenrollen.

Ein Blech mit Pergamtenpapier ausbreiten. Den Strudel mit Hilfe des Küchentuchs daraufsetzen und mit der übrigen flüssigen Butter bestreichen.

6. Den Strudel im aufgeheizten Backrohr bei 180 °C auf der 2. Leiste von unten 25-eine halbe Stunde backen (Gas 2-3, Umluft 20 min bei 170 °C ). Den Strudel aus dem Herd nehmen und halbieren. Eine Hälfte mit Staubzucker bestäuben, in Scheibchen schneiden und mit dem Zwetschgenkompott zu Tisch bringen. Die andere Hälfte einfrieren und später in Aluminiumfolie bei 150 °C in einer halben Stunde aufbacken.

Dessert zum Rehrücken-Weihnachstmenü

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Maronenstrudel Auf Zwetschgenkompott

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 01.03.2015 um 12:16 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche