Marokko: Briks

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 6 Warkha- bzw. Phyllo Teigblätter; (in türkischen (vielleicht mehr) Läden erhältlich), zu Kreisen von ungefähr 20 cm Durchmesser geschnitten
  • Öl (zum Ausbacken)
  • 6 Eier
  • 4 EL Faschierte glattblättrige Petersilie
  • 2 EL Korianderblätter (frisch, gehackt)
  • 6 EL Kleingehackter roher Fisch bzw. Kefta
  • Salz
  • Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Cayennepfeffer

Zum Garnieren:

  • Zitronen (Spalten)
  • Ausgebackene Petersilienzw

Wenn die Warkha-Blätter für die ausgebackenen Teigdreiecke, die mit Eiern, Kefta beziehungsweise Fisch gefüllt werden, zu dünn sind, je zwei Lagen statt einer für jedes Brik verwenden.

Das Öl in einem flachen Kochtopf oder evtl. einer großen Fritierpfanne erhitzen.

Ein Warkha- (oder Phyllo-) Blatt über einen Suppenteller legen, den Teig leicht in die Ausbuchtung drücken. Ein Ei schlagen und schonend in die Mitte der Ausbuchtung gleiten; mit ein klein bisschen Petersilie und Koriander überstreuen und 1 EL kleingehackten Fisch oder evtl. Kefta dazugeben. Mit jeweils 1 Prise Salz, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer würzen.

Das Teigblatt in der Hälfte zusammenlegen, dann diese Hälfte ein weiteres Mal falten, so dass ein Dreieck entsteht. Die Ränder gut glatt drücken, dann das Brik 2-3 min in heissem Öl zu Ende backen, bis es von beiden Seiten goldbraun und kross ist. Auf Küchenpapier abrinnen.

Die Eier stocken nicht bei dem Fritieren, sondern werden zu einer Sauce für die Fisch- bzw. Keftafuellung. Sofort mit Zitronenspalten und fritierter Petersilie zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marokko: Briks

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche