Mariniertes Teufelshaehnchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Brathendel (Gewicht: jeweils ungefähr 1, 5 kg)
  • 4 Zitronen
  • 6 Chilischoten
  • 20 Salbeiblätter
  • 200 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • Pfeffer und Salz jeweils nach Lust und Laune

Huhn auf der Brustseite mit der Geflügelschere aufschneiden, flachdrücken und auf ein Stück Stanniolfolie legen. Die Marinade wie folgt machen: den Saft von 2 Zitronen mit dem Sonnenblumenöl oder anderem Pflanzenöl und ein wenig Salz und Pfeffer verrühren. Die Chilischoten zu Anfang entkernen, anschließend mit einem Küchenmesser winzig fein hacken. (Dann auf der Stelle die Hände abspülen. Gelangt der Chilisaft nämlich versehentlich in die Augen, brennt das fürchterlich.) Dann die Salbeiblätter in schmale Streifen schneiden und mit den Chilischoten gemeinsam in das schon vorbereitete Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl rühren. Dann das Huhn von beiden Seiten mit der Marinade begiessen und gut einreiben. alles zusammen in Stanniolfolie einschlagen und 2 Stunden durchziehen.

Das Backrohr auf 150 Grad oder bei Gas auf 200 Grad vorwärmen. Dann das Henderl in der Folie auf ein Backblech legen und in den Herd schieben. Die Folie oben öffnen und zur Seite klappen, damit die Haut schön knusprig wird. Garzeit: eine Stunde; im Gasofen (vorgeheizt) Stufe 3 ungefähr

, im Elektrobackofen (mit Umluft und vorgeheizt) bei 150 °C . Wer möchte, kann das fertige Henderl mit Zitronenscheibchen der beiden übrig gebliebenen Zitronen garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mariniertes Teufelshaehnchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte