Mariniertes Heilbutt-Rückenfilet

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Heilbutt-Rückenfilets (jeweils 180 g, am Knochen mit Haut)
  • 1 Limette
  • 1 Zitrone
  • Meersalz (grob)
  • 1 sm Chilischote in feinen Streifchen
  • 1 Frischer Ingwer in feinen Scheibchen
  • 1 Petersilienstängel in 1 cm großen Stücken
  • 6 Pfefferkörner (zerstossen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 sm Knoblauchzehe (angeklopft in der Schale)
  • 1 Zitronengras
  • Olivenöl (zum Braten)

Kräutervinaigrette:

  • 1 EL Schnittlauch
  • 5 Basilikum
  • Je 1 El gezupfter Kerbel, Petersilie und groß geschnittener Estragon
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Estragonessig, 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Ei (hartgekocht)
  • Meersalz (grob)

Frühlingsgemüse:

  • 300 g Junges Gemüse nach Lust und Laune, z.B. Frühlingszwiebeln, junge Kohlrabi, Erbsen, Romanesco, Cherrytomaten, Karfiol, Karotten, Radieschen, weisser und roter Rettich

Tipp: Ich ziehe von dem Heilbutt nur die schwarze Haut ab - mit der weissen Haut schmeckt der Fisch viel besser.

1. Heilbuttstücke abspülen, trocken reiben. In die Haut (nicht in das Fleisch) mit einem scharfen Küchenmesser Quadrate einschneiden. 2. Limette von Schale und weisser Haut befreien und in Scheibchen schneiden.

Zitrone ausdrücken.

3. Alle Ingredienzien in einer Porzellanschüssel mischen. Die Fischstücke in der Marinade auf die andere Seite drehen, einfüllen und mit Frischhaltefolie abgedeckt 2 Stunden abgekühlt stellen.

4. Herd auf 180 °C vorwärmen.

5. Heilbuttstücke aus der Marinade streifen, Fisch trocken reiben.

6. Etwas Öl in Teflonpfanne erhitzen, Fisch mit der schwarzen Seite nach unten einlegen, nach ungefähr 4 Min. auf die weisse Seite auf die andere Seite drehen, in weiteren 4 bis 5 Min. knusprig rösten - zwischendurch immer nochmal mit der Marinade bepinseln. Nach dem Braten die schwarze Haut entfernen.

7. Für die Salatsauce die Küchenkräuter grob hacken und mit Olivenöl und Essig zermusen. Mit Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

8. Das Ei schälen, Eiklar und Eidotter getrennt klein hacken, zur Seite stellen.

9. Die Frühlingsgemüse abspülen und reinigen. Jungzwiebel und Erbsen in sprudelndem Salzwasser blanchieren. Kohlrabi zu Halbmonden, Romanesco und Karfiol in Rosen schneiden, ebenfalls blanchieren.

10. Paradeiser halbieren, Radieschen, Rettich dünn aufschneiden. Gemüse auf zwei Teller gleichmäßig verteilen. Heilbutt darauf legen, mit Salatsauce beträufeln und mit gehacktem Ei und Meersalz überstreuen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Mariniertes Heilbutt-Rückenfilet

  1. habibti
    habibti kommentierte am 04.10.2015 um 20:36 Uhr

    köstlich

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche