Mariniertes Forellenfilet auf Rote-Bete-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Forellenfilets (à 120 g, ohne Gräten und Haut)
  • 0.5 Bund Dille
  • 3 Zwiebel
  • 150 ml Gemüsesuppe
  • 2 EL Weissweinessig
  • 3 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 Scheiben Speck
  • 1 sm Rote Rüben
  • 1 EL Haselnussöl
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • Pfeffer
  • Salz

Die roten Zwiebeln abschälen, halbieren und in sehr feine Streifchen schneiden. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Beides nun mit dem Sonnenblumenöl oder anderem Pflanzenöl glasig anbraten bzw. Dünsten, mit der Gemüsesuppe bzw. Weissweinessig löschen, mit Salz und ein klein bisschen Pfeffer nachwürzen.

In der Zwischenzeit den Dill zupfen, klein hacken und mit in den Marinierfond Form. Die Forellenfilets in eine Gratinform Form und mit dem abgekühlten Mariniersud begiessen, bedecken und 1 Stunde einmarinieren.

In der Zwischenzeit die Rote Rüben abschälen, auf einer Aufschnittmaschine in hauchdünne Scheibchen schneiden, in kaltem Wasser gut durchspülen, auf ein Sieb Form und abrinnen.

Nun in einer Backschüssel leicht mit Salz würzen und mit dem Haselnussöl einmarinieren - vorsichtig mit den Fingern verrühren. Auf eine große Platte leicht wellig auflegen, die Sonnenblumenkerne auf einem Backblech im Backrohr bei 160 Grad 12 min rösten.

Die Forellenfilets aus dem Bratensud nehmen, mit einem scharfen Küchenmesser in zarte Streifen schneiden und dekorativ auf die Rote Rüben legen, mit dem Marinierfond begießen und mit den möglichst noch heissen gerösteten Sonnenblumenkernen überstreuen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mariniertes Forellenfilet auf Rote-Bete-Salat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche