Marinierte Paprika

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 3 Paprikas
  • 3 Paprikas
  • 5 Knoblauchzehen
  • 8 Sardellenfilets
  • 5 EL Zitronen (Saft)
  • 8 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorwärmen. Die Paprikas abspülen, halbieren, die Stiele, Kerne sowie die hellen Trennwände entfernen.

Die Paprikahälften mit den Schnittstellen nach unten auf ein Blech mit Pergamtenpapier oder evtl. in eine hitzefeste geben legen und im heissen Herd backen, bis die Haut der Paprikas herzhaft Blasen wirft (dauert eine halbe Stunde).

Das Backblech oder die geben aus dem Herd nehmen und die Schoten mit einem nassen Geschirrhangl überdecken, ein wenig auskühlen.

Den Knoblauch von der Schale befreien. Die Sardellenfilets unter kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier abtrocknen. Die Haut der Paprikas abziehen und die Schoten in Streifchen schneiden. Auf einer Servierplatte ausbreiten.

Den Knoblauch klein hacken beziehungsweise mit der Knoblauchpresse in ein Schüsselchen drücken. Die Sardellen klein hacken und dazugeben. Mit Salz, Saft einer Zitrone, Olivenöl und Pfeffer mischen, über die Paprikastreifen gießen.

Die Paprikastreifen möglichst eine Nacht lang, wenigstens 6 Stunden einmarinieren. Mit knusprigem Baguette oder evtl. italienischem Weissbrot zu Tisch bringen.

Die Schoten werden schneller dunkel, wenn das Backrohr (möglichst mit Bratrost) auf höchster Stufe (250 °C ) vorgeheizt wird. Später werfen sie schon nach 10 bis 15 min dicke Blasen. Erst aus dem Herd nehmen, wenn sie ganz dunkel geworden sind, sonst ist das Enthäuten zu mühsam.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marinierte Paprika

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche