Marinierte Lammkeule mit Pinot-Grigio-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Lammkeule (2, 5 kg)

Marinade:

  • 4 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Bund Thymian
  • 1 sm Rosmarin (Zweig)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1500 ml Pinot Grigio

Ausserdem:

  • 80 g Butter
  • 20 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • 1 lg Tiefkühlbeutel (6 Liter)
  • Fleischthermometer

Am Vortag Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln vierteln, den Knoblauch halbieren. Die Zitrone in mehrere Stückchen schneiden. Das Suppengrün reinigen und grob zerteilen. Thymian und Rosmarin von den Stielen streifen, mit Lorbeerblättern und Pfefferkörnern vermengen.

Lammkeule und alle vorbereiteten Ingredienzien in den Tiefkühlbeutel Form und

in

einen hohen Kochtopf stellen. Den Wein in den Beutel gießen (die Keule soll vollständig bedeckt sein, dafür vielleicht mit Wasser auffüllen). Den Beutel fest verschließen und im Kochtopf eine Nacht lang abgekühlt stellen. 20 g Butter mit dem Mehl zusammenkneten und mit der übrigen Butter abgekühlt stellen.

Die Lammkeule aus dem Beutel nehmen und genau abtrocknen. Die Marinade mit allen Ingredienzien in die Saftpfanne gießen, die Zitronenstücke entfernen. Saftpfanne auf die 1. Leiste von unten setzen. Die Keule mit Salz einreiben, auf einen Bratrost legen, das Fleischthermometer tief einstechen. Die Keule auf der 2. Leiste

von unten ungefähr 3 Stunden, 45 min bei 100 Grad rösten, bis das Thermometer wenigstens 80 Grad anzeigt (Gas 1, Umluft 100 Grad ).

Das Fleisch auf einer Servierplatte im ausgeschalteten Herd ruhen.

Die Marinade mit Ingredienzien in einen Kochtopf Form und auf dem Küchenherd ohne Deckel auf etwa 1/2 Liter kochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mehlbutter in Flöckchen mit dem Quirl darunter geben und 10 min weiterkochen.

Sauce durch ein feines Sieb gießen, übrige kalte Butter in Stücke darunter geben. Eventuell nachwürzen und zur Lammkeule zu Tisch bringen.

Dazu: Spinat und gekochte, geschälte Erdäpfel

Notizen: Keule am Ende kurz übergrillt. Sauce mit ein wenig Hühnerbruehpaste nachgewürzt, plus Zucker, scharfes Paprikapulver. Sehr saftig.

Hildebrand

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marinierte Lammkeule mit Pinot-Grigio-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche