Marinierte Lachsforelle auf rohem Stangenspargel mit Champagnerdressing

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Die Lachsforelle:

  • 240 g Entgrätete Lachsforelle
  • 60 g Stangenspargel
  • 25 g Salz
  • 25 g Zucker
  • 1 Prise Pökelsalz
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 0.5 Teelöffel Zitronenschale (gehackt)
  • 0.5 Teelöffel Zerdrückter Koriander
  • 0.5 Teelöffel Zerdrückter Wacholder
  • 25 g Dill (frisch, gehackt)

Für Das Champagnerdressing:

  • 1 Teelöffel Champagneressig
  • 1 EL Samenöl
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Vorbereitung Der Lachsforelle:

Pökelsalz, Salz, Zucker, Pfeffer und Zitronenschale gut mischen. Den gehackten Dill, den Koriander und die zerdrückten Wacholderbeeren hinzfügen. Die Forellenfilets in ein passendes Geschirr (Cocotte) Form und mit der Kräutermischung überstreuen; mit einer Frischhaltefolie bedecken und im Kühlschrank acht Stunden ziehen. Die Forellenfilets aus der Marinade nehmen, die anhaftenden Gewürze entfernen und mit einem Geschirrhangl abtrocknen.

Vorbereitung Des Dressings: Den Champagneressig mit dem Salz sowie dem Pfeffer in einer Backschüssel gut durchrühren und nach und nach das Oliven- und Samenöl untermengen.

Anrichten: Den Stangenspargel abspülen, mit einem scharfen Küchenmesser beziehungsweise Spargelschäler in Längsrichtung in schmale Scheibchen schneiden und sternförmig auf flachen Tellern anrichten. Das marinierte Lachsforellenfilet in schmale Scheibchen schneiden und auf die Stangenspargel legen. Die Stangenspargel mit dem Chamgagnerdressing beträufeln. Mit gerösteten Toastbrotscheiben und frischer Butter zu Tisch bringen.

Anstelle der Lachsforelle kann man für dieses Gericht auch Norwegischen Lachs, Felchen oder Regenbogenforellen verwenden.

Das Pökelsalz bewirkt eine intensivere Rötung des Forellenfleisches. Sie bekommen es bei Ihrem Metzger. Sollten Sie kein Pökelsalz zur Hand haben, verwenden Sie dafür normales Salz.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marinierte Lachsforelle auf rohem Stangenspargel mit Champagnerdressing

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche