Marillenstrudel aus der Wachau nach Alfons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Teig:

  • 0.25 kg Mehl
  • 1 pinch Salz
  • 0.1 l Wasser (lauwarm)
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel Öl (zum Bestreichen)
  • 1 Esslöffel Essig

Füllung:

  • 1.5 kg Marillen
  • 4 Eiweiss
  • 8 dag Zucker
  • 0.1 kg Mandeln (gerieben)
  • 4 dag Speisestärke
  • 1 pinch Zimt (gemahlen)
  • 1 pinch Nelken (gemahlen)
  • 4 Eigelb

Ausserdem:

  • 4 Esslöffel Butter (flüssig)

Die angeführten Bestandteile zu einem glatten Strudelteig zusammenkneten und min. 1/2 Stunde ruhen lassen.

Marillen in dünne Spalten zerkleinern. Eidotter und 40 g Zucker dickcremig aufschlagen.

Eiweiss cremig aufschlagen, anschliessend den Zucker einrieseln und unter laufendem Weiterschlagen die Maisstärke hinzufügen. Zum Schluss die geriebenen Mandelkerne sowie die Gewürze unterziehen. Eigelbmasse und Eiweissmasse auf die Marillen häufen und das Ganze locker mischen. Ofen auf 200o C vorwärmen.

Den Strudelteig halbieren und jede halbe Menge auf einem bemehlten Küchenkrepp auswalzen. Zu einem Rechteck ausziehen und das untere Drittel mit der Marillenmischung belegen. mittelsdes Tuches zusammenrollen. Die Enden ordentlich zusammendrücken und die Strudel - ein weiteres Mal mittelsdes Tuches - auf ein gefettetes Blech gleiten lassen. Rundherum mit flüssiger Butter bestreichen und im heissen Ofen 25-30 Min. backen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Marillenstrudel aus der Wachau nach Alfons

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 08.07.2014 um 19:56 Uhr

    hört sich lecker an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche