Marillenmarmelade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 kg Marillen (am besten Rosenmarillen)
  • 500 g Zucker (Gelierzucker)
  • Geliermittel (Pektin laut Angabe oder 15 g Konfigel)

Für die Marillenmarmelade die Marillen halbieren bzw. vierteln, entkernen und mit Zucker einige Stunden marinieren. (Wird Geliermittel verwendet, vor der Verwendung mit Zucker vermengen bzw. Agar-Agar in Fruchtsaft oder Wasser kalt anrühren und kurz aufkochen.)

Marillen aufkochen und 4-5 Minuten kochen lassen. Danach  abschäumen und die noch heiße Marillenmarmelade in sterile Gläser abfüllen.

Tipp

Bevorzugt man bei der Marillenmarmelade eine leicht säuerliche Geschmacksnuance, so kann man Zitronensäure (pro kg Frucht ca. 10 g) oder Saft von 2 Zitronen zugeben. Marillenmarmelade lässt sich aber auch durch die Zugabe von Vanillezucker oder Zimt sowie Marillenbrand geschmacklich variieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare9

Marillenmarmelade

  1. Maus25
    Maus25 kommentierte am 27.07.2016 um 14:22 Uhr

    Marillen gemischt mit Melone ist auch eine super Kombi :)

    Antworten
  2. Camino
    Camino kommentierte am 12.07.2015 um 15:13 Uhr

    Überall gibt es Marillen. doch die besten Marillen habe ich immer in Österreich gegessen!

    Antworten
  3. kstreit
    kstreit kommentierte am 08.07.2015 um 21:37 Uhr

    Ein Gedicht!

    Antworten
  4. obelixxl1
    obelixxl1 kommentierte am 10.10.2014 um 13:41 Uhr

    ich gebe arga arga zum schelieren

    Antworten
    • biofritzi
      biofritzi kommentierte am 02.03.2015 um 10:57 Uhr

      Ja, das ist wohl besser als Gelatine tierischen Ursprungs. Leider bekommt man es nicht überall.

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche