Marillen-Terrine mit geeistem Grand-Marnier-Sabayon

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Terrine:

  • 1300 g Marille
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 100 ml Weisswein
  • 7 Blatt Gelatine (weiss)
  • 30 ml Aprikosengeist
  • 1 EL Staubzucker
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 1 EL Öl
  • 40 g Pistazienkerne

Ausserdem:

  • Eiswürfel

Sabayon:

  • 5 Eidotter
  • 30 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 70 ml Grand Marnier; Orangen likör
  • 3 Vanilleeis (Kugeln)

1. 700g Marillen entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Die Aprikosenstücke mit 60g Zucker, dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote, dem Weisswein und 200ml Wasser im geschlossenen Kochtopf 1/2 Stunde bei geringer Temperatur weichdünsten. In einem Sieb ohne Druck abrinnen, den Saft dabei auffangen. Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen, folgend auspressen und in dem warmen Aprikosensaft zerrinnen lassen. Mit dem Aprikosgeist nachwürzen. Im Kühlschrank auskühlen, dabei ein paarmal verrühren, da der Saft erst mal am Rande zu gelieren beginnt.

2. Die übrigen Marillen 3-4 min blanchieren, abschrecken, häuten und entkernen. In Spalten schneiden und mit Staubzucker und Saft einer Zitrone einmarinieren.

3. Eine Auflaufform (900ml Inhalt) mit dem Öl ausstreichen und mit Frischhaltefolie ausbreiten. Die geben in ein entsprechendes Gefäß mit geeistem Wasser stellen. Schichtweise Aprikosensaft, Aprikosenviertel und Pistazienkerne hineingeben, dabei je ein wenig warten, bis der Saft zu gelieren beginnt. Den Vorgang derweil wiederholen, bis alle Ingredienzien verbraucht sind und die geben gefüllt ist. Mit Folie bedecken und für wenigstens 6-8 Stunden in den Kühlschrank stellen. Auf ein Küchenbrett stürzen, vorsichtig die Folie abziehen und die Terrine mit einem Elektromesser ca. 1, 5 cm dicke Scheibchen schneiden. (Ergibt ca. 8-9 Scheibchen.)

4. Für den Sabayon Eidotter, Zucker und Milch über dem heissen Wasserbad sehr kremig aufschlagen, folgend in geeistem Wasser abgekühlt aufschlagen. Mit Grand Marnier nachwürzen und das Vanilleeis mit dem Schneidstab hineinmixen. Eiskalt zu der Terrine zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Marillen-Terrine mit geeistem Grand-Marnier-Sabayon

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 25.05.2014 um 15:05 Uhr

    KLINGT SEHR VERFÜHRERISCH ..DANKE FÜR DAS REZEPT

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche