Marillen-Tarte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 26

  • 125 g Weizenvollkornmehl
  • 2 Teelöffel Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Butter (oder Margarine, weich)
  • 2 EL Sauerrahm (10% Fett)
  • 125 g Topfen (mager)
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • 1 EL Zucker
  • 2000 g Marillen (frisch)
  • 75 g Aprikosenkonfitüre
  • 20 g Pistazien (gehackt)

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

Für Schwangere und Stillende: Leichter Obstkuchen

Dieser Obstkuchen ist kalorienarm, aber durch den Topfen sowie den Sauerrahm reich an Eiklar. Und die Marillen sorgen für Eisen.

Mehl, Staubzucker und Salz in eine geeignete Schüssel sieben. In die Mitte eine Ausbuchtung drücken, das weiche Fett und den Sauerrahm einfüllen, zu einem krümeligen Teig zubereiten. Falls notwendig, vorsichtig ein paar Tropfen Wasser hinzfügen, damit der Teig zusammenhält. Eine Kugel formen, in Folie einwickeln und wenigstens 30 Min. in den Kühlschrank legen. Das Backrohr auf 180 °C (Gas Stufe 2 bis 3) vorwärmen. Den Boden der Tortenspringform einfetten und mit Mehl bestäuben. Marillen abspülen, halbieren und die Steine entfernen. Topfen mit Maizena (Maisstärke) und Zucker glattrühren. Den Teig rund auswalken, so dass der Durchmesser des Teiges zirka 2 cm grösser ist als die geben. Auf den Springformboden legen und den Rand zur Mitte hin vorsichtig einrollen. Teigrand mit einer Gabel leicht eindrücken. Topfen auf dem Boden gleichmässig gleichmäßig verteilen und mit den Marillenhälften belegen. Den Kuchen im aufgeheizten Backrohr zirka 25 Min. backen. Marmelade durch ein Sieb aufstreichen und erwärmen, auf den noch heissen Kuchen aufstreichen. Rand mit Pistazien überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Marillen-Tarte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche