Marillen-Rosetten-Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 10 Marillen (getrocknet)
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 60 g Topfen (mager)
  • 1 Ei (klein)
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Speiseöl (neutral)
  • 125 g Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Grosser säuerlicher Apfel z.B. Boskoop
  • 3 EL Kokosraspel
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • 2 EL Crème fraîche
  • Fett (für die Form)

Zum Bestreichen:

  • 1 Eidotter
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Staubzucker (zum Bestäuben)

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

(*) Tortenspringform 16 cm ø.

Marillen klein würfeln. Rum und die Hälfte von dem Saft einer Zitrone durchrühren. Marillen in eine kleine Backschüssel Form und mit der Flüssigkeit begießen. Zugedeckt ziehen.

Elektro-Herd auf 200 Grad heizen.

Den Topfen in einem Sieb gut abrinnen. Mit Salz, Zucker, Ei und Öl durchrühren.

Die Hälfte des Mehls mit Backpulver mischen, unter den Topfen rühren. Restliches Mehl unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen.

Den Apfel von der Schale befreien, das Kerngehäuse entfernen, vierteln und in ganz dünne Spalten schneiden. Diese diagonal in dünne Stückchen schneiden und mit Saft einer Zitrone beträufeln. Kokosraspel in einer beschichteten Bratpfanne goldbraun rösten.

Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und die Teigkugel zu einem ca. dreissig mal vierzig cm großen Rechteck auswalken. Mit Crème fraîche bestreichen. Kokosraspel aufstreuen, Apfel- und Aprikosenstückchen auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Ränder ca. zwei cm frei.

Den Teig von der längeren Seite her zusammenrollen und in auf der Stelle lange Stückchen schneiden (10Stk bei der 16cm Dmr geben). Tortenspringform ausfetten, Stückchen mit der Schnittfläche nach oben dicht nebeneinander legen. Eidotter mit Milch durchrühren und damit die sichtbaren Teigstellen dünn bestreichen. Den Kuchen auf der zweiten Leiste von unten fünfunddreissig bis vierzig Min. backen.

Wird er zu braun, mit Aluminiumfolie bedecken.

Kuchen in der geben ausdampfen. Zum Auskühlen aus der geben nehmen und auf ein Kuchengitter stellen. Mit Staubzucker bestäuben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Marillen-Rosetten-Kuchen

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 16.07.2015 um 13:44 Uhr

    hört sich gut an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte