Marillen-Pastetchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 330 g Blätterteig (tiefgekühlt)
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • 2 Marillen (nach Grösse)
  • Saft von 2 Orangen
  • 62.5 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 3 Dotter
  • 3 EL Zucker
  • 125 ml Schlagobers
  • 1 EL Weinbrand

(Aufgetauten) Blätterteig auf bemehlter Fläche zu einer Grösse von etwa 2 8 X 2 8 cm ausrollen. Mit einem Keksausstecher oder einem Glas mit etwa 7 cm ø 8 Scheibchen ausstechen, diese mit einer Gabel ein paarmal einstechen und mit verquirltem Ei bestreichen. Auf ein mit Wasser benetztes Blech legen und im aufgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 220 °C etwa 15 min backen.

Marillen blanchieren, von der Schale befreien, halbieren und entfernen. Orangensaft, Wasser und Zucker zum Kochen bringen und Marillen darin 5 Min. weichdünsten; Marillen abgießen und in Spalten schneiden.

Wichtig: Saft zur Weiterverwendung aufheben.

Dotter mit dem Marillensaft und Zucker dickschaumig aufschlagen. Schlagobers steif aufschlagen und unter die Dottermasse heben; mit Weinbrand nachwürzen. Halbe Masse der Pastetchen mit Dotter-Obers-Schaum begießen, mit Marillenspalten belegen und mit den übrigen Pastetchen zur Hälfte abdecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marillen-Pastetchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte