Marillen-Charlotte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Aprikosenmasse:

  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 125 g Zucker
  • 750 g Marillen (entkernt)
  • 7 Blatt Gelatine; kurz in kaltem Wasser eingelegt abgetropft
  • 180 g Crème fraîche
  • 0.5 Zitrone (unbehandelt, Schale davon)
  • 180 ml Halbrahm; steif geschlagen

Garnitur:

  • 2 EL Aprikosenkonfitüre erwärmt, durchs Sieb gestrichen
  • 0.5 Roulade; in ungefähr 5mm dicken Scheibchen
  • 5 Marillen; in Spalten, blanchiert
  • 150 ml Halbrahm; steif geschlagen

Eine ovale geben von etwa 1 l mit wenig Öl ausstreichen, mit Frischhaltefolie auskleiden, abgekühlt stellen.

Aprikosenmasse: Wasser, Saft einer Zitrone und Zucker in einer weiten Bratpfanne zum Kochen bringen. Marillen dazugeben, bei kleiner Temperatur knapp weich leicht wallen, heiß zermusen. Gelatine auf der Stelle unter die heisse Menge rühren, alles zusammen in eine geeignete Schüssel gießen. Kühl stellen, bis die Menge am Rand leicht fest ist, glattrühren. Crème fraîche, Zitronenschale und Schlagrahm unterziehen, in die vorbereitete Form geben, glattstreichen, bei geschlossenem Deckel 5 Stunden abgekühlt stellen.

Servieren: Charlotte vorsichtig auf eine Platte stürzen, Frischhaltefolie genau entfernen. Oberfläche mit der Marmelade bestreichen.

Charlotte mit den Rouladenscheiben, den Aprikosenschnitzen und dem Schlagrahm garnieren.

Lässt sich vorbereiten. Charlotte 1-2 Tage im voraus kochen, in der geben bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank behalten bzw. tiefkühlen (Haltbarkeit: 1 Monat, vor dem Servieren 2 Stunden antauen).

Variante mit Agar-Agar: Für die Aprikosenmasse Saft einer Zitrone, Wasser, Zucker und 3 TL Agar-Agar (Biorex) in einer weiten Bratpfanne durchrühren, Marillen dazugeben. Unter Rühren auskochen, unter durchgehendem Rühren ungefähr 5 min weiterköcheln, bis die Marillen weich sind. Noch heiß zermusen, auskühlen. Crème fraîche, Zitronenschale und Schlagrahm auf der Stelle unter das lauwarme Püree ziehen, in die vorbereitete Form geben, glattstreichen. Zugedeckt ungefähr 3 Stunden abgekühlt stellen.

Hinweis. Im Handel sind ebenso diverse andere Agar-Agar-Produkte erhältlich, darum auf der Packung unbedingt Mengenangaben beachten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Marillen-Charlotte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche