Manti - türkische Tortellinis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zum Kochen:

  • 4000 ml Wasser
  • Salz ((1))

Teig:

  • 400 g Mehl ((1))
  • 50 g Mehl ((2))
  • 0.5 Teelöffel Salz ((2))
  • 1 Ei
  • 125 ml Wasser

Füllung:

  • 250 g Faschiertes; Rind o. Lamm, sehr fein durchgedreht
  • 1 md Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • Salz ((3))
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Teelöffel Paprika (edelsüss, Pulver)

Sauce:

  • 500 g Joghurt; jeweils saurer jeweils besser
  • 2 md Knoblauchzehen
  • Salz (4)
  • 100 g Butter
  • 1 Teelöffel Pul Biber; (*)

Uwe Steckel: Manti (sprich 'Man te, im türkischen werden sie ohne I-Punkt geschrieben und das spricht man dann wie ein stimmloses "e" aus) sind die türkische, genauer gesagt anatolische Version von Tortellinis. Es dauert ein kleines bisschen, bis sie fertig sind (1, 5 Stunden), aber es lohnt sich!

Pul-Biber (*) ist gebrochener Paprika, im Türkischen Lebensmittelladen erhältlich.

Stichwort Joghurt: Er sollte so sauer wie möglich sein. In türkischen Läden gibt es Vollfett-Joghurts, die schon ziemlich sauer sind. Am besten 2-3 Tage vor der Herstellung der Speise kaufen und öffnen. Dadurch säuert der Joghurt 2-3 Tage weiter. Mehl (1) sieben, Salz (2) hinzfügen, eine Ausbuchtung in der Mitte drücken. Ei mit Wasser mixen, in die Ausbuchtung Form. Gut zusammenkneten, 30 bis 40 min ruhen.

Faschiertes mit sehr fein geraspelten Zwiebeln, fein gehackter Petersilie, Salz (3), Pfeffer und Paprikapulver gut mischen.

Teig in kleine Stückchen aufteilen und je extrem dünn auf einer bemehlten (2) Fläche auswalken. Mit einem Teigroller beziehungsweise Küchenmesser kleine Quadrate ausschneiden (Für türkische Hausfrauen ist es beinahe ein Sport, die Manti so klein wie möglich zu herstellen: Grösse der Quadrate zirka 2, 5cm x 2, 5cm).

Jeweils ein kleines bisschen von der Fleischmasse auf ein Teigquadrat Form und es von den vier Ecken her zusammenlegen (darauf achten, das es dicht ist!)

Joghurt entwässern (Filtertüte), zerdrückten Knoblauch und Salz (4) dazugeben und gut verrühren.

Wasser erhitzen, Salz (1) dazugeben. Die Mante 5 Min. gardünsten. Sollte der Kochtopf nicht groß genug sein - die Manti müssen frei schwimmen können - erledigt man das Kochen in mehreren Schüben und stellt die fertigen Manti warm. Mit einem Schaumlöffel herausfischen und abrinnen.

Butter erhitzen und den Pul-Biber aufschäumen.

Die Manti in tiefen Tellern mit der Joghurtsauce begießen. Anschließend je einen El Paprikabutter auf die Joghurtsauce Form.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Manti - türkische Tortellinis

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche