Mango-Orangenschnitten mit Kokosbaiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Biskuit:

  • 2 Eier
  • 2 Dotter ((Eiklar für Baiser aufheben))
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Für die Mango-Orangenschicht:

  • 3 Stk. Orangen (mittelgroße)
  • 1 Mango
  • 3 EL Zucker (je nach Süße der Früchte auch weniger)
  • 6 Blatt Gelatine

Für das Kokosbaiser:

  • 4 Eiklar (2 davon sind schon vom Biskuit)
  • 220 g Zucker
  • 80 g Kokosette
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz

Für die Obersschicht:

Für die Mango-Orangenschnitten die Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen, danach langsam die Dotter unterrühren. Öl dazugeben.

Zum Schluß Mehl mit Backpulver unterheben. Teig in eine Form mit Backpapier gießen, ca. 32 x 25cm (höherer Rand wenn möglich) und bei 180 °C Grad Ober-/Unterhitze goldbraun backen. Abkühlen lassen und mit dem Backpapier aus der Form heben.

Für den Kokosbaiser die Eiklar mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Zucker und Speisestärke unterrühren. Danach die Kokosette unterheben. Nun wieder die selbe Form mit Backpapier auslegen und gut mit Staubzucker bestreuen (dadurch löst sich der Baiser leichter vom Backpapier).

Die Baisermasse in der Form verteilen und bei 160 °C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Mango schälen und pürieren.

Die Orangen halbieren, den Saft auspressen und zu der Mango geben, Zucker einrühren. Alles in einem Topf erwärmen. Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen lassen, ausdrücken und in dem Fruchtpüree schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.

Den Biskuit wieder in die Form legen und das Mango-Orangenmus darauf vereilen und im Kühlschrank ein wenig anziehen lassen. Das Obers mit Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen und daraufstreichen.

Die Baisermasse mit Hilfe eines Brettchens umdrehen und das Backpapier abziehen. Wieder wenden und auf die Obersschicht gleiten lassen. Im Kühlschrank noch ein wenig ziehen lassen.

Tipp

Das Fruchtpüree wird noch etwas fruchtiger mit einem Spritzer Zitronensaft. Die übrigen 2 Dotter kann man zum Schnitzel panieren oder dgl. verwenden.

Die Mango-Orangenschnitten kann man beliebig evt. auch mit Fruchtstücken im Püree machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Mango-Orangenschnitten mit Kokosbaiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche