Mandeltaler

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Mehl (glatt)
  • 150 g Butter
  • 90 g Staubzucker (fein gesiebt oder Feinkristallzucker)
  • Zitronenschale (frisch gerieben oder Zitronenschalenpulver)
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Dotter
  • 60 g Mandeln (fein gerieben)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Backpulver

Zum Füllen:

Zum Verzieren:

  • Schokoladenglasur (hell oder dunkel)
Sponsored by Weihnachtsbäckerei aus Österreich

Alle Zutaten in eine Schüssel oder auf eine nicht fette Arbeitsfläche geben. Mit den Händen vermischen und rasch zu einem Mürbteig verarbeiten. Abgedeckt im Kühlschrank 2 bis 3 Stunden rasten lassen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen 2 Backmatten den Teig mit einem Rollholz dünn ausrollen. Überschüssiges Mehl vor dem Ausstechen mit dem Mehlbesen oder Pinsel abkehren. Beliebige Formen ausstechen. Auf ein vorbereitetes Backblech setzen und im vorgeheizten Backrohr bei 165 bis 175 °C 12 bis 15 Minuten unter Aufsicht hellbraun backen. Die Hälfte der Taler auf einer Seite mit Marmelade bestreichen und die andere Hälfte darauf setzen. Mit Schokoladeglasur überziehen oder zur Hälfte darin tunken. Variante: Kekse wie oben beschrieben zubereiten. Vor dem Zusammensetzen mit Marzipanmasse belegen. Dazu 180 g Rohmarzipan, 40 g Staubzucker und 1 cl Kirschschnaps miteinander vermengen und zwischen zwei Backmatten oder einem dickeren Vakuumierbeutel sehr dünn ausrollen und in der Größe der Kekse ausstechen. Zusammengesetzte Kekse mit Schokoladeglasur überziehen.

Tipp

Wenn Sie anstatt der geriebenen Mandeln geriebene Haselnüsse verwenden, verwandeln Sie die Mandeltaler im Handumdrehen in Nusstaler.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare6

Mandeltaler

  1. Romy73
    Romy73 kommentierte am 05.04.2015 um 10:24 Uhr

    toll

    Antworten
  2. minikatze
    minikatze kommentierte am 25.12.2014 um 07:22 Uhr

    Sehr lecker!

    Antworten
  3. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 17.12.2014 um 12:08 Uhr

    oje, die oberen Kommentare gehören sicher nicht zu diesem Rezept, denn sauer ist da nichts ;-)

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 18.12.2014 um 15:18 Uhr

      Hier haben sich aus technischen Gründen leider zwei falsche Kommentare verirrt. Vielen Dank für Ihren Hinweis!

      Antworten
  4. Yoni
    Yoni kommentierte am 24.07.2014 um 14:13 Uhr

    super

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche