Mandarinen-Sauerrahm bzw. Crème fraiche-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 75 g Butter (oder Margarine)
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei

Füllung:

  • 500 ml Milch
  • 2 Pk. Vanillepuddingpulver (zum Aufkochen)
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ungespritzte Zitrone, abgeriebene Schale von
  • 3 Pk. Sauerrahm bzw. Crème fraiche (ss 200 g)
  • 3 sm Dosen Mandarinen (ss 312 g)
  • 1 Pk. Tortenguss
  • 0.5 Pk. Mandelblättchen

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Am Anfang aus der Milch, dem Vanillepuddingpulver sowie dem Zucker nach Packungsanleitung einen Vanillepudding machen. Im Wasserbad auskühlen, dabei am besten mit ein klein bisschen Klarsichtfolie, die direkt auf dem Pudding aufliegt, überdecken; auf diese Weise bildet sich keine Haut, und man muss den Pudding zwischendurch nicht umrühren. Das Backrohr auf 175 °C vorwärmen und die Mandarinen zum Abtropfen auf ein Sieb geben, den Mandarinensaft auffangen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Während der Pudding abkühlt, den Mürbteig kochen: Alle Ingredienzien in ein Weitling geben und mit dem Handrührer zusammenkneten (einen Knethaken benutzen). Den Teig zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis auswalken. Den Mürbeteigboden in eine gefettete Tortenspringform mit 26 cm ø legen, mit einem Teil des Teiges (er soll ein klein bisschen grösser ausgerollt sein als der Durchmesser der geben) die Springformwaende ein klein bisschen "auskleiden". Der Teig soll die Wände knapp halbhoch überdecken.

Daraufhin den abgekühlten Pudding mit der abgeriebenen Zitronenschale und den 3 Bechern Sauerrahm bzw. Crème fraiche durchrühren. Diese Krem in die Form auf den rohen Mürbteig befüllen. Darüber die abgetropften Mandarinen gleichmäßig verteilen. Den Kuchen für 60 bis 70 min in das Backrohr stellen. Anschliessend abkühlen. Wenn Sie den Kuchen aus dem Herd nehmen, ist die Vanille-Sauerrahm bzw. Crème fraiche-Krem noch ein wenig "wackelig", d. H. sie ist in diesem Zustand noch nicht fest. Nach dem Abkühlen den Kuchen eine Nacht lang beziehungsweise für einen Tag in der Tortenspringform in den Kühlschrank stellen. Daraufhin in einer Bratpfanne ohne Fett die Mandelkerne anrösten. Dabei aufpassen, gegen Schluss der Röstzeit brennen sie sehr rasch an. Sie sollten sie auf der Stelle zum Abkühlen auf einen Teller Form. Daraufhin aus dem roten Tortenguss und dem aufbewahrten Mandarinensaft nach Packungsanleitung den Tortenguss machen. Sofort folgend den Tortenguss auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen, so dass die gesamte Oberfläche bedeckt ist. Noch derweil der Tortenguss flüssig ist, am Rand entlang die Mandelblättchen aufhäufeln. Etwas warten, damit der Guss fest werden kann. Daraufhin erst den Tortenring lösen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Mandarinen-Sauerrahm bzw. Crème fraiche-Torte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche