Malakow-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

Teig:

  • 4 Eier
  • 3 EL Wasser (kalt)
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 125 g Maizena (Maisstärke)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 125 g Mehl
  • Butter (zum Einfetten)
  • 80 ml Rum zum Beträufeln

Für die Buttercreme:

  • 500 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 45 g Maizena (Maisstärke)
  • 4 EL Wasser
  • 1 Eidotter
  • 125 g Mandelkerne (gemahlen)
  • 200 g Butter

Ausserdem:

  • 40 g Blättrig geschnittene
  • Mandelkerne

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Trotz des russischen Namens ist diese Torte ein Produkt der klassischen französischen Küche. Die Torte wurde dem französichen Marschall Jean J. Pellisier (1794-1864) gewidmet, der nach dem Federweiße auf Malakow (Krim) von Napoleon den Titel eines Herzogs von Malakow verliehen bekam.

Für den Teig Eier trennen. Eiklar mit Wasser zu steifem Eischnee aufschlagen. Staubzucker und Salz unter Schlagen einrieseln. Eidotter und Saft einer Zitrone gemächlich unterziehen. Als nächstes das mit Maizena (Maisstärke) und Backpulver vermischte Mehl unterziehen. Eine Tortenspringform von 24 cm ø einfetten und mit Pergamentpapier ausbreiten. Papier auch einfetten, den Teig reinfüllen.

geben in den aufgeheizten Herd auf die mittlere Schiene stellen.

Backzeit: 30 Min.

Elektroherd: 200 Grad

Gas: 3 oder ein Drittel große Flamme Tortenboden aus der geben lösen, auf einen Kuchendraht stürzen und das Papier abziehen. Anschließend waagerecht halbieren. Beide Böden mit Rum tränken. Für die Buttercreme Milch und Zucker aufwallen lassen. Bittermandelaroma, Salz, Vanillezucker, Maizena (Maisstärke) und Wasser glattrühren. Die kochende Milch damit binden und einmal aufwallen lassen lasen. Vom Küchenherd nehmen und mit dem Eidotter legieren.

Die gemahlenen Mandelkerne reinrühren. Im kalten Wasserbad auskühlen. Dabei häufig umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Die Butter cremig rühren. Die abgekühlte Krem esslöffelweise unterrühren. Den unteren Totenboden mit der Hälfte der Krem bestreichen. Den zweiten Boden draufsetzen. Rand und Oberfläche ebenso bestreichen. Restliche Krem in einen Spritzbeutel mit Stentülle geben. Auf die Tortenoberfläche spritzen.

Mandelkerne in einer Bratpfanne unter durchgehendem Rühren goldbraun rösten. Abkühlen. Als nächstes den Tortenrand damit garnieren.

Die Torte bei geschlossenem Deckel für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren in 16 Stückchen schneiden.

Title: Malakow-Torte

Categories: Torten

3 Esslöffel kaltes Wasser

125 g Staubzucker

1 Prise Salz

2 Esslöffel Saft einer Zitrone

125 g Maizena (Maisstärke)

1 Teelöffel Backpulver

125 g Mehl

Butter zum Einfetten

8 centiliter Rum zum Beträufeln

100 g Zucker

1 Prise Salz

2 Packung Vanillezucker

2 Tropfen Bittermandelaroma 45 g Maizena (Maisstärke)

4 Esslöffel Wasser

1 Eidotter

125 g gemahlene Mandelkerne 200 g Butter

Trotz des russischen Namens ist diese Torte ein Produkt der klassischen französischen Küche. Die Torte wurde dem französichen Marschall Jean J. Pellisier (1794-1864) gewidmet, der nach dem Federweiße auf Malakow (Krim) von Napoleon den Titel eines Herzogs von Malakow verliehen bekam.

Für den Teig Eier trennen. Eiklar mit Wasser zu steifem Eischnee aufschlagen. Staubzucker und Salz unter Schlagen einrieseln. Eidotter und Saft einer Zitrone gemächlich unterziehen. Danach das mit Maizena (Maisstärke) und Backpulver vermischte Mehl unterziehen. Eine Tortenspringform von 24 cm ø einfetten und mit Pergamentpapier ausbreiten. Papier ebenso einfetten, den Teig reinfüllen.

geben in den aufgeheizten Herd auf die mittlere Schiene stellen.

Backzeit: eine halbe Stunde

Elektroherd: 200 °C

Gas: 3 bzw. ein Drittel große Flamme Tortenboden aus der geben lösen, auf einen Kuchendraht stürzen und das Papier abziehen. Jetzt waagerecht halbieren. Beide Böden mit Rum tränken. Für die Buttercreme Milch und Zucker zum Kochen bringen. Vanillezucker, Bittermandelaroma, Salz, Maizena (Maisstärke) und Wasser glattrühren. Die kochende Milch damit binden und einmal zum Kochen bringen lasen. Vom Küchenherd nehmen und mit dem Eidotter legieren.

Die gemahlenen Mandelkerne reinrühren. Im kalten Wasserbad auskühlen. Dabei häufig umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Die Butter cremig rühren. Die abgekühlte Krem esslöffelweise unterrühren. Den unteren Totenboden mit der Hälfte der Krem bestreichen. Den zweiten Boden draufsetzen. Rand und Oberfläche ebenfalls bestreichen. Restliche Krem in einen Spritzbeutel mit Stentülle geben. Auf die Tortenoberfläche spritzen.

Mandelkerne in einer Bratpfanne unter durchgehendem Rühren goldbraun rösten. Abkühlen. Jetzt den Tortenrand damit garnieren.

Die Torte bei geschlossenem Deckel für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren in 16 Stückchen schneiden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Malakow-Torte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche