Maispizza Paradiso

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1000 ml Gemüsebouillon
  • 250 g Maisgriess
  • 1 EL Weiche Butter; (1) für die geben
  • 1 sm Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter ((2))
  • 300 g Tiefgekühlter Blattspinat an- bzw. aufgetaut
  • 50 ml Rahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Weichkäse; Masse anpassen z.B. Brie Camenbert usw.
  • 400 g Dose Pelatitomaten

(*) Wähenblech von 28 cm ø Die Suppe aufwallen lassen. Den Kukuruz unter Rühren einlaufen und unter häufigem Rühren zu einem dicken Brei machen. Vom Küchenherd nehmen.

Das Wähenblech dick mit der Butter (1) bestreichen. Den noch heissen Maisbrei darauf ausstreichen, dabei einen Rand formen.

Die Zwiebel und den Knoblauch häuten und klein hacken. In einer weiten Bratpfanne in der warmen Butter (2) hellgelb weichdünsten. Dann den Spinat beigeben und unter häufigem Wenden drei bis vier Min. mitdünsten. Den Rahm hinzugießen und praktisch vollständig kochen. Den Spinat am Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Auf dem Maisboden gleichmäßig verteilen.

Den Käse in Scheibchen schneiden und den Spinat damit belegen. Die Paradeiser in ein Sieb abschütten und gut abrinnen. Sorgfältig halbieren beziehungsweise vierteln und auf der Maispizza gleichmäßig verteilen. Alles mit frisch gemahlenem Pfeffer überstreuen.

Die Maispizza im auf 230 °C aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene etwa fünfzehn min backen. Heiss zu Tisch bringen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Maispizza Paradiso

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche